Vier Jahre mussten sich die Aktionäre der Deutschen Beteiligungs AG gedulden, ehe die Aktie das Hoch bei 23,78 Euro überwinden konnte. Es scheint, als hätte die Ankündigung einer Sonderdividende für das laufende Geschäftsjahr neue Käufer angelockt. Kein Wunder, kann sich die Ausschüttung von 2,00 Euro je Aktie doch mehr als sehen lassen. Auf das aktuelle Kursniveau bezogen entspricht dies einer Dividendenrendite von 8,2%. Der Buchwert des Unternehmens liegt laut dem jüngsten Quartalsbericht bei 22,00 Euro.

Technisch entspricht der Ausbruch über 23,78 Euro einem langfristigen Kaufsignal. Wie der Monatschart gut zeigt, ist der Smallcap zudem im charttechnischen Nirvana angekommen. Erst wieder bei 28,50 Euro befindet sich der nächste nennenswerte Widerstand. Großes Ziel ist das Hoch aus dem Jahr 2007 bei 32,14 Euro. Unter 20,20 Euro wäre der Aufwärtstrend erst einmal formal unterbrochen. Somit bieten sich dort Absicherungen für Long-Positionen an.

Die Aktie ist seit geraumer Zeit auch im Dividendendepot auf meinem Expertendesktop auf der Investment- und Analyseplattform Guidants enthalten. Schauen Sie doch einmal vorbei!

Wie Sie Dividendenaktien strategisch sinnvoll handeln können, erfahren Sie darüber hinaus hier.

DEUTSCHE-BETEILIGUNGS-AG-Das-lange-Warten-hat-ein-Ende-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Beteiligungs AG Monatschart