Im Jahr 2007 erreichte die Aktie der Deutschen Börse ein Allzeithoch bei 136,32 EUR. Im August 2018 wurde das Hoch erstmals überschritten und auch nach dem Coronacrash relativ zügig wieder überwunden. Doch seit dem neuen Rekordhoch bei 170,15 EUR im Juli 2020 ging den Bullen die Kraft aus und die Aktie fiel in einen Seitwärtsmarkt zurück, der auf der Unterseite durch das frühere Allzeithoch von 2008 begrenzt wird. Dieser Bereich wird aktuell angelaufen und erzwingt damit eine Richtungsentscheidung.

Flacher Aufwärtstrendkanal vor Bruch

Nach einem Rücksetzer auf 124,85 EUR schwenkte die Aktie der Deutschen Börse in einen schwach steigenden, dafür aber hochvolatilen Aufwärtstrendkanal ein, der am Widerstand bei 152,40 EUR im August gestoppt wurde. Seither fiel die Aktie zweimal in Richtung der Supportmarke bei 136,32 EUR. Aktuell droht sie dabei auch unter die untere Begrenzung des Trendkanals abverkauft zu werden.

Unter 136,20 EUR liegen zwar bei 132,80 und 130,15 EUR kleinere Supportmarken. Letztlich dürfte aber ein Rückfall auf 124,80 EUR folgen. Darunter läge der nächste Haltebereich bei 116,00 EUR.

Um den skizzierten Abverkauf zu verhindern, müsste die Aktie jetzt schnell über 142,20 EUR zurückfinden. In diesem Fall wäre eine Erholung bis 147,00 EUR denkbar.

Die hier vorgestellte Tradingidee lässt sich auch gut mit Hebelzertifikaten umsetzen.

Für das präferierte bärische Szenario bietet sich z.B. die ISIN DE000JC4M807 an mit einem moderaten Hebel von 6,30, KO-Schwelle 153,30 EUR, Basis 161,41 EUR, Laufzeit Open End, Emittent JP Morgan.

Eine spekulativere Variante wäre die ISIN DE000JX23HW9 mit einem etwas höheren Hebel von 13,51, KO-Schwelle 142,40 EUR, Basis 149,98, Laufzeit Open End, Emittent JP Morgan.

DEUTSCHE-BÖRSE-Entscheidungsschlacht-am-2007er-Hoch-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Börse AG Wochenchart

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere kostenlose Analysen zu Aktien, Indizes und den Edelmetallen.

Bei Guidants PROmax versorge ich Sie zudem mit exklusiven Tradingsetups, Investmentideen und bin Teil des Teams, das unser Investmentdepot betreut. Wir freuen uns auf Sie!


Transparenzhinweis: Die im Artikel vorgestellten Derivate werden durch die Redaktion ausgesucht. Wir arbeiten aber mit ausgewählten Emittenten zusammen, die mit der BörseGo AG in einer Geschäftsbeziehung stehen.

Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.