• Deutsche Börse AG - Kürzel: DB1 - ISIN: DE0005810055
    Börse: XETRA / Kursstand: 162,000 €

Die Aktie der Deutschen Börse fiel im Coronacrash von einem Allzeithoch bei 158,90 EUR auf ein Tief bei 92,92 EUR. Dabei fiel die Aktie kurzzeitig sogar unter den Aufwärtstrend seit Juni 2016 zurück. Von diesem Rückfall erholte sich der Wert sehr schnell. Am 23. Juni kletterte er auf 162,70 EUR und damit auf ein neues Allzeithoch. Die Aktie der Deutschen Börse und die Vonovia-Aktie sind die beiden einzigen Aktien aus dem DAX, die nach dem Coronacrash schon wieder neue Allzeithochs markiert haben.

In den letzten Tagen pendelte die Aktie der Deutschen Börse um die Marke bei 158,90 EUR herum. Die letzten beiden Tageskerzen liegen vollständig oberhalb von 158,90 EUR. Gestern kam es intraday sogar zu einem neuen Rekordhoch bei 163,35 EUR. Aber ein Tagesschlusskurs über 162,70 EUR gelang noch nicht.

Bullen weiter am Drücker

Ein solcher Ausbruch scheint aber aktuell nur eine Frage der Zeit zu sein. Anschließend könnte der Aktienkurs der Deutschen Börse in Richtung einer langfristigen oberen Trendbegrenzung ansteigen, die heute bei 171,85 EUR verläuft. Später könnte die Aktie sogar in Richtung 190 EUR ansteigen. Sollte der Wert allerdings stabil unter 158,90 EUR abfallen, dann könnte es kurzfristig zu einem Rücksetzer in Richtung 145,20 EUR kommen.

Zusätzlich lesenswert:

HENKEL - Neuer Anstieg, alte Widerstände

NETFLIX - Schon wieder neues Allzeithoch

DEUTSCHE-BÖRSE-Kann-die-Kaufwelle-noch-weitergehen-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Börse AG