WERBUNG

In einer interessanten Konstellation befindet sich aktuell die Aktie der Deutschen Euroshop. In dieser konnte Ende April eine Kaufwelle gestartet werden, in der man impulsiv bis auf ein Hoch bei 32,36 EUR durchstartete. Von dort aus kam es zu einem Rücksetzer in den Bereich von 30 EUR, womit gut 61 % der vorangegangenen Rally korrigiert wurde. Das Fibonacci-Retracement sorgte jedoch für eine Stabilisierung im Chart (kleiner Doppelboden) und könnte nun Ausgangsbasis für eine neue Kaufwelle werden. In diesem Zusammenhang müsste der Widerstandsbereich um 30,75 EUR nachhaltig überwunden werden, so dass im Anschluss weitere Gewinne auf 32 EUR und darüber hinaus folgen können.

DEUTSCHE-EUROSHOP-Eine-Aktie-die-man-haben-muss-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Deutsche EuroShop Aktie

Von der Subjektivität zu den statistischen Fakten!

Neben der klassischen Charttechnik gibt es aber auch noch andere Argumente, die den Bullen eine Chance einräumen. Die Aktie war den letzten Jahren sehr stabil, was den systematischen Kauf von Rücksetzern anbelangt. Aus dieser Stabilität heraus ergibt sich momentan eine Chance von über 60 %, dass die Kurse auf der einen Seite nicht unter 28,32 EUR zurückfallen, während man auf der anderen Seite auf 31,54 EUR ansteigt.

DEUTSCHE-EUROSHOP-Eine-Aktie-die-man-haben-muss-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-2

Mittelfristiges Setup bei gutem Risikoprofil

Während dieser Ansatz vor allen Dingen für Liebhaber guter Trefferquoten ist, bietet der mittelfristige Ansatz mit einer Achtungsmarke bei 27,33 EUR und einem möglichen Ziel bei 34,55 EUR ein auch starkes Risikoprofil. Historisch gesehen konnte in den letzten 15 Jahren bei ähnlicher Chartlage das Ziel zu 56 % erreicht werden, womit man bei systematischer Umsetzung der Signale pro zwischenzeitlich verlorenem Euro 2,16 EUR zurück verdiente. Das ist ein gutes CRV!

Wenn Sie sich für Trading-Know-how im Allgemeinen und kurzfristigen Handel im Speziellen interessieren sind Sie bei mir genau richtig. Folgen Sie mir auf Guidants!

Mit diesen Ergebnissen war die Deutsche Euroshop in den letzten Jahren eine der Aktien aus dem MDax, die sich im Rahmen dieses Tradingsansatzes sehr gut geschlagen hat. Es darf jedoch nicht unerwähnt bleiben, dass die Strategie gerade in einem Drawdown steckt. Dies dürfte klar sein, wenn man sich vor Augen hält, dass die Kurse seit 2015 tendenziell zurückkommen. Trotzdem zeigt selbst der mittelfristige Ansatz (mit Ziel bei 34,55 EUR und Stopp bei 27,33 EUR) eine immer noch beeindruckende Performance, wie Sie an der entsprechenden Kurve sehen können.

DEUTSCHE-EUROSHOP-Eine-Aktie-die-man-haben-muss-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-3

Charts von Tradesignal-Terminal

Risikohinweis!

Im Gegensatz zur klassischen Analyse verfolgen wir im vorliegenden Fall einen auch sehr statistischen Ansatz. Dieser bietet die Chance, Aussagen zu verifizieren. Trotzdem muss jedem Anleger und Trader klar sein, dass sich die Vergangenheit nie exakt wiederholt. Eine Garantie gibt es an der Börse nicht!