Deutsche Euroshop - WKN: 748020 - ISIN: DE0007480204

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 23,55 Euro

    Rückblick: Mittelfristig befinden sich die Aktien der Deutschen Euroshop bereits seit Oktober letzten Jahres in einer breiten Schiebezone zwischen 22,44 Euro und 25,34 Euro. Innerhalb dieser Zone ist die Aktie grundlegend neutral zu werten und ein Pendeln des Kurses wäre zu erwarten.

    Dabei testete der Kurs gerade die untere Unterstützungszone an, an der die Kurse in dieser Woche nach oben hin abprallten. Ein erster Schritt in Richtung neuer Stabilisierung wäre damit gemacht, jedoch stellt sich potentiellen Käufern nun eine interne Aufwärtstrendlinie in den Weg, an der es heute leichte Gewinnmitnahmen gibt.

    Charttechnischer Ausblick: In den Aktien der Deutschen Euroshop sollte in den kommenden Tagen durchaus noch einmal ein Rücklauf auf die Unterstützung bei 22,44 Euro eingeplant werden. Kann diese dann nicht halten, droht eine Kräfteverschiebung in Richtung der Bären und weitere Verkäufe bis auf 21,20 Euro sollten dann eingeplant werden.

    Ein mittelfristiges Kaufsignal zeigt sich derzeit erst wieder über 24,75 Euro. Dies wäre ein erster Schritt, um die Schiebezone der vergangenen Monate zu beenden. Bestätigt wird dies mit einem anschließenden Ausbruch über 25,34 Euro, dem dann weitere Kursgewinne bis in den Bereich von 30,00 Euro folgen sollten.

    Kursverlauf vom 21.08.2009 bis 30.04.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    traderscamp 2021 – Neues vom Börsenspiel: Derivate sind ein wichtiger Teil des traderscamps. Dirk Heß von der Citi erklärt, was man unter diesem Begriff versteht, und gibt einen Überblick über die gängigsten Derivate und ihre Einsatzmöglichkeiten. Dazu kommen Exkurse zu den Themen Hebelwirkung und Risikominimierung. Zum Video