• Deutsche Post AG - Kürzel: DPW - ISIN: DE0005552004
    Börse: XETRA / Kursstand: 27,400 €

Wie in der jüngsten Analyse erwartet prallt der Wert an der Oberkante der Seitwärtsrange seit Oktober nach unten hin ab. Das vorgestellte Bärenszenario ist intakt, ergänzend dazu wird heute das übergeordnete Bild im Wochenchart betrachtet. Die Rangeunterkante bei 27,00 - 27,20 EUR könnte heute getestet werden. Dieser Preisbereich stellt eine zentrale Unterstützungszone dar und wurde bereits mehrfach von den Handelsteilnehmern bestätigt (grüne Pfeile im Chart). Die Kursmuster der letzten Monate zeigen bärische Muster unterhalb der gleitenden Durchschnittslinien.

Wird der zentrale Unterstützungsbereich bei 27,00 - 27,20 EUR gebrochen, entstehen kurz- und mittelfristige Verkaufssignale. Unterhalb davon drohen Abgaben bis 25,96 und 24,77 - 25,00 EUR.

Wird der Preisbereich hingegen verteidigt und ein starkes bullisches Reversal vollzogen, wird eine größere Erholung möglich. Mit einer nachhaltigen Rückkehr über 29,35 EUR eröffnen sich Erholungschancen bis 30,42 - 30,65 und 32,18 - 32,59 EUR. Größere, mittelfristige Kaufsignale entstehen erst oberhalb von 32,60 EUR.

DEUTSCHE-POST-im-Big-Picture-Warum-diese-Marke-nicht-fallen-darf-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Post AG Aktie Wochenchart