• Deutsche Post AG - Kürzel: DPW - ISIN: DE0005552004
    Kursstand: 41,755 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Deutsche Post AG - WKN: 555200 - ISIN: DE0005552004 - Kurs: 41,755 € (XETRA)

Die Deutsche-Post-Aktie hatte sich bis Mitte Juni in einem langfristigen Abwärtstrend befunden und konnte am 13. Juni bei 33,44 EUR ein Verlaufstief bilden. In der Folge tendierte das Papier im Bereich der Unterstützung um 34,50 EUR seitwärts und konnte dann weiter ansteigen und am 24. Juni den EMA10 überwinden. Und damit ein erstes Stärkesignal generieren. In der Folge zog die Aktie auch langsam weiter hoch, wobei sich die Aufwärtsdynnamik ab dem 15. Juli langsam erhöhte. Der EMA10 wurde bei Rückläufen immer wieder verteidigt und im weiteren Kursverlauf auch der EMA50 überwunden, womit ein weiteres Stärkesignal geliefert wurde. Am Vortag eröffnete das Papier direkt mit einem Gap-up bei 41,44 EUR und konnte weiter bis 42,68 EUR hochlaufen. Dann kam noch im Tageshandel Abwärtsdruck auf und das Papier notierte per Börsenschluss mit einer bärischen Tageskerze, mit einem langen oberen Schatten und einem kleinen Kerzenkörper bei 41,75 EUR. Die Deutsche-Post-Aktie ist überhitzt und könnte vor einem Rücklauf im Aufwärtstrend stehen.

Rücklauf zum EMA10 erwartet

Die Deutsche-Post-Aktie könnte die bärische Vortageskerze bestätigen und zunächst das Eröffnungsgap vom Freitag bei 40,42 EUR schließen. Geht es weiter tiefer, wäre mit einem Rücklauf zum EM10 bei aktuell 39,19 EUR zu rechen.

Im Bereich des EMA10 liefen Abwärtskorrekturen im aktuell laufenden Aufwärtstrend bisher immer wieder aus. Kommt es doch zu einem nachhaltigen Kursrutsch unter den EMA10, wäre wohl die Unterstützung bei 37,50 EUR die nächste Zielmarke.

Kann das Papier die bärische Vortageskerze hingegen neutralisieren und weiter ansteigen, wäre zunächst das Verlaufshoch bei 42,68 EUR der nächste Anlaufpunkt. Darüber wäre mit einem Anstieg bis zum EMA200 bei 43,18 EUR zu rechnen.

Bei einem nachhaltigen Anstieg über den EMA200 würde sich die Lage für die Deutsche-Post-Aktie auch langfristig aufhellen und ein weiterer Hochlauf bis zunächst 45,00 EUR wahrscheinlich werden.

Fazit: Die Deutsche-Post-Aktie könnte nach der sehr bärischen Vortageskerze vor einem erneuten Rücklauf bis zum EMA10 stehen. Kann die Aktie hingegen erneut ansteigen, wäre ein Hochlauf zum EMA200 zu erwarten.