• Deutsche Post AG - Kürzel: DPW - ISIN: DE0005552004
    Börse: XETRA / Kursstand: 39,090 €

In den letzten Monaten war die Aktie der Deutschen Post in einem dynamischen Aufwärtstrend über ihr vorheriges Allzeithoch bei 41,36 EUR aus dem Jahr 2017 ausgebrochen und hatte in der Spitze die Marke von 43,50 EUR erreicht. Allerdings kam es direkt im Anschluss zu einem massiven Abverkauf, der den Wert an die Supportzone von 37,27 bis 37,74 EUR drückte.

Unterhalb von 37,74 EUR droht eine Verkaufswelle

Nach einem Rücklauf an die frühere Rekordmarke prallte die Aktie in der Vorwoche von 41,36 EUR nach unten ab und nimmt jetzt wieder den Bereich um 37,74 EUR ins Visier. Sollte es dort nicht zu einem steilen Konter und schließlich auch zu einem Ausbruch über 41,36 EUR kommen, wäre ein Abverkauf bis 35,00 und 33,90 EUR die Folge. Hier dürfte der Aufwärtstrend reaktiviert werden. Abgaben unter die Marke dürften dagegen zu einer Korrekturausweitung bis 32,02 EUR führen.

Wie oben erwähnt wäre erst der Ausbruch über 41,36 EUR als Kaufsignal zu werten. Dann könnte der Wert allerdings auch schon zügig über das Allzeithoch und an das mittelfristige Ziel bei 45,00 EUR steigen.


Die Aktie der Deutschen Post direkt im Chart kaufen und verkaufen, Stops und Limits setzen? Das geht - mit Guidants Chart-Trading. Hier geht es zum kurzen Einführungsvideo.


DEUTSCHE-POST-Lage-bleibt-kritisch-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Post Chartanalyse (Tageschart)

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Aktien und den großen Indizes.

Neu: Bei Guidants PROmax versorge ich Sie mit Tradingsetups, Investmentideen und bin Teil des Teams, das unser mittelfristiges Depot betreut. Wir freuen uns auf Sie!