• Deutsche Post AG - Kürzel: DPW - ISIN: DE0005552004
    Börse: XETRA / Kursstand: 20,835 €

Die Aktie der Deutschen Post befindet sich seit Dezember 2017 nach einem Allzeithoch bei 41,36 EUR in einer Abwärtsbewegung. Innerhalb dieser Bewegung fiel der Wert im Januar 2019 auf ein Tief bei 23,36 EUR zurück. Von dort aus erholte er sich, scheiterte aber letztlich am Abwärtstrend seit Dezember 2017. Nach einer kleinen Topbildung an diesem Trend geriet die Aktie bereits Ende Januar 2020 unter Druck. Im Abverkauf der letzten Wochen kam es zu massiven Kursverlusten. Das Tief aus dem Januar 2019 wurde deutlich durchbrochen. Am Montag setzte der Wert auf der Unterstützungszone um 19,88-19,54 EUR auf. Ein erster Erholungsversuch wurde sofort wieder abverkauft und führte zu einem neuen Tief bei 19,10 EUR. Gestern setzten die Bullen allerdings zu einem starken Konter an. Die Aktie bildete eine lange weiße Kerze aus und kletterte um 9,05 EUR.

Jetzt eine mehrtägige Erholung?

Die Chance für eine solche Erholung ist gegen. Dafür muss aber zügig zu weiteren Käufen kommen. Eine Erholung in Richtung 23,36-24,00 EUR ist möglich. Dort liegen wichtige Hürden, an denen die Erholung ausgebremst werden könnte. Sollte der Wert aber unter 19,01 EUR abfallen, könnte die Abwärtsbewegung direkt weitergehen. Abgaben in Richtung 14,70 EUR würden dann drohen.

Zusätzlich lesenswert:

NVIDIA - Chance auf Erholung

DEUTSCHE-POST-Schöner-Konter-der-Bullen-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Post