Die Deutsche Telekom kam heute vorbörslich mit ihrem Zahlenwerk, dieses konnte sich durchaus sehen lassen:

Deutsche Telekom erzielt im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von €101 Mrd (VJ: €80,5 Mrd, Prognose: €100,5 Mrd), ein ber. EBITDA von €35 Mrd (VJ: €24,7 Mrd, Prognose: €35) und einen Nettogewinn in Höhe von €4,2 Mrd (VJ: €3,9 Mrd). Im Ausblick wird für 2021 wird ein EBITDA in Höhe von €37 Mrd (Prognose: €36,5) sowie ein Free Cash Flow um €8 Mrd (Prognose: €7,6 Mrd) erwartet.Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Wie ist die charttechnische Situation der Aktie einzustufen?

Der schnelle impulsive Abverkauf vom vergangenen Oktober wurde zügig wieder korrigiert. seitdem konsolidiert die Aktie in einer vergleichsweise engen Spanne oberhalb des EMA200 im Tageschart.

Gelingt den Käufern ein Tagesschluss oberhalb der Begrenzungslinie der mehrwöchigen Konsolidierungsphase würde weiteres Aufwärtspotenzial Richtung 15,50 bis 17,00 EUR entstehen, ein Rutsch unter den EMA200 per Tagesschluss würde hingegen aller Voraussicht nach Anschlussorders auf der Unterseite in den Bereich 13,80 bis 14,00 EUR nach sich ziehen.

Aktuell wird die bullische Variante leicht präferiert, allerdings sollte hier ein Ausbruch abgewartet werden.

Sie wollen erfolgreich mit Kryptowährungen handeln? Dann brauchen Sie dringen professionelle Unterstützung! Sascha Huber ist einer der profiliertesten Krypto-Experten Deutschlands und hat Tipps für Einsteiger und Profis. Jetzt Krypto Trader 14 Tage kostenlos testen

DEUTSCHE-TELEKOM-Aktie-stabil-nach-guten-Quartalszahlen-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Telekom Aktie (Chartanalyse Tageschart)