Die Aktie der Deutschen Telekom startete im März 2018 zu einer Aufwärtsbewegung. Diese setzte nach einem Test des Tiefs bei 12,73 EUR ein und führte den Wert im März 2019 auf ein Hoch bei 15,88 EUR. Danach konsolidierte er ausführlich. Nach einem Tief bei 14,39 EUR kam es im August zu einem neuen Rallyschub. Dieser führte zu einem Hoch bei 16,25 EUR.

Exklusive Inhalte. Wertiger Zeitvorteil. Push-Benachrichtigungen. Einen ganzen Tag im Monat alle Premium-Services nutzen. Ab 9 Euro pro Monat. Jetzt Godmode PRO testen!
WERBUNG

Seit diesem Hoch vom 24. Oktober steht die Aktie aber unter Druck. Anfang November durchbrach sie sogar die Kreuzunterstützung aus Aufwärtstrend seit August 2019 und gebrochenem Abwärtstrend ab März 2019. In den letzten Tagen bewegte sich der Wert unterhalb dieser Trendlinien seitwärts, wobei die Unterstützung bei 15,00 EUR bisher hielt.

In der letzten Woche gab es Gerüchte über ein mögliches Zusammengehen mit Orange, die aber umgehend von Orange dementiert wurden. Diese Gerüchte verhalfen der Aktie zu einem Anstieg an den EMA 50, der sich aber bisher als zu hohe Hürde erweist.

Wie könnte sich der Aktienkurs in den nächsten Tagen entwickeln?

Das Chartbild der Aktie der Deutschen Telekom ist angeschlagen. In den nächsten Tagen könnte es zu einer Abwärtsbewegung in Richtung 14,81 und später in den Bereich 14,58-14,39 EUR kommen. Sollte der Wert allerdings über den EMA 50 bei aktuell 15,34 EUR ansteigen, dann würde sich das Chartbild wieder aufhellen. Ein Anstieg bis 15,80 und 16,25 EUR ist möglich.

Ebenfalls interessant:

MORPHOSYS - Wichtige Hürde naht

RIB SOFTWARE - Das ist stark

Kurseinbruch zum Einstieg nutzen?

DEUTSCHE-TELEKOM-Bullen-haben-es-nicht-leicht-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Telekom - Aktie