In der Aktie der Deutschen Telekom gab es gestern einen Dividendenabschlag. Dieser betrug 0,60 EUR je Aktie. Der Großteil des gestrigen Verlustes in Höhe von 0,68 EUR lässt sich also auf diesen Abschlag zurückführen.

Die Aktie befindet sich seit März 2020 in einer starken Aufwärtsbewegung. Im Juni 2020 erreichte sie ein Hoch bei 15,57 EUR. Anschließend korrigierte sie monatelang auf hohem Niveau seitwärts. Am 10. März 2021 kam es zum Ausbruch nach oben Anschließend kletterte der Wert auf 17,36 EUR und durchbrach dabei auch den Abwärtstrend seit Mai 2017 und den wichtigen Widerstand bei 16,25 EUR.

In den letzten Tagen konsolidierte die Aktie leicht. Der gestrige Abschlag lässt sich problemlos in diese Konsolidierung integrieren.

Wo bieten sich neue Chancen?

Diese Konsolidierung kann noch etwas andauern. Ein Rücksetzer bis ca. 16,25 EUR ist dabei durchaus möglich. Anschließend könnte die Aktie aber wieder nach oben drehen und in Richtung 18,00-18,50 EUR ansteigen. Damit würde der Aktienkurs an die obere Begrenzung einer fast 20jährigen Seitwärtsbewegung ansteigen.

Sollte die Aktie allerdings unter 16,25 EUR abfallen, wäre ein Umweg über 15,72/57 EUR zu erwarten. Erst im Falle eines stabilen Rückfalls unter 15,57 EUR würde sich das Chartbild substanziell verschlechtern.

Zusätzlich lesenswert:

BAYER - Aktie vor drastischer Kursbewegung

DRÄGERWERK - Aktie deutet Bodenformation an

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt abonnieren!
DEUTSCHE-TELEKOM-Ist-die-Aktie-nach-dem-Dividendenabschlag-interessant-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Telekom - Aktie