Deutsche Telekom erzielt im 3. Quartal einen Umsatz von €19,1 Mrd (VJ: €18,25 Mrd, Prognose: €18,85 Mrd), ein bereinigtes EBITDA von €6,21 Mrd (VJ: €5,72 Mrd, Prognose: €6,0 Mrd) und einen Nettogewinn aus dem fortgeführten Geschäft von €1,11 Mrd (VJ: €507 Mio, Prognose: €1,24 Mrd). Die Konzernleitung hebt die Ergebnisprognose um €0,2 Mrd an. / Quelle: Guidants News

Kurz nach Börsenstart notiert die Deutsche-Telekom-Aktie bei 14,75 EUR. Vorbörslich lagen die Taxen jedoch bei 14,85 EUR. Charttechnisch läuft es in letzter Zeit sehr gut, denn im Oktober erfolgte ein bullischer Ausbruch aus der Konsolidierungsformation. Der Pullback an das Ausbruchsniveau fand auch schon statt und war natürlich erfolgreich.

Daher sollte der Kurs in den nächsten Tagen weiter gen Norden wandern. Im Idealfall erreichen die Wertpapiere in diesem Jahr noch die 15,50 EUR-Marke.

Um dieses Szenario nicht zu gefährden, sollte die Deutsche-Telekom-Aktie jedoch nicht mehr nachhaltig unter die 14,00 EUR-Marke fallen.


DEUTSCHE-TELEKOM-Jahresprognose-leicht-erhöht-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Telekom AG