Die Schlagzeile war gestern wie Honig in den Ohren der Anleger des DAX-Titels.

"T-Mobile US übertrifft im vierten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $0,87 die Analystenschätzungen von $0,83. Umsatz mit $11,9 Mrd. über den Erwartungen von $11,83 Mrd."

Quelle: Guidants News

Diese Zahlen kommen genau zum richtigen Zeitpunkt. Der Kollege Andre Rain hat in der Godmode-PRO-Analyse vom 30.01 bereits auf die Risiken und die allgemeine Schwäche der Aktie hingewiesen (DEUTSCHE TELEKOM - Das ist gar nicht gut). In den nächsten Tagen und Wochen wird nun über das mittelfristige Chartbild des Wertes entschieden werden.

Dieser Support MUSS halten

Alles steht und fällt mit dem aktuellen Versuch der Stabilisierung. Die Aktie notiert aktuell im Bereich eines Clustersupports. Dieser setzt sich aus horizontaler Unterstützung und 50 %-Retracement der volatilen Aufwärtsbewegung seit 2018 (Strecke 12,72 - 16,26 EUR) zusammen. Würden die gestrigen starken Zahlen der US-Tochter nun die bullischen Anlegern zur Initiative bewegen, was durchaus möglich ist, könnte die Aktie in nächster Zeit weitere Kursgewinne generieren. Ein wichtiges Zeichen hierfür wäre ein Erklimmen der 15 EUR-Marke, denn damit könnten gleich drei technische Barrieren aus dem Weg geräumt werden: EMA50, 38,2 %-Retracement und EMA200. Dies wäre zumindest ein Anfang. Das nächste Ziel würde bei diesen bullischen Bestrebungen bei 15,9 EUR liegen. Somit gilt ein nachhaltiges Überwinden der 15 EUR als Buy-Trigger.

Würde jedoch keine dynamische Stärke aufkommen und der Kurs weiter purzeln, würde es, wie Andre Rain in seiner Analyse bereits attestiert hat, weiter nach unten gehen. Daher wäre es sinnvoll bei einem aktiven Longsetup den Stop bei 14,35 zu platzieren, denn ein Abrutschen unter dieses Level würde die Kursziele 13,95 und 13,50 EUR aktivieren.

DEUTSCHE-TELEKOM-Kann-die-Tochter-der-Mutter-helfen-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Telekom-Aktie

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Börsendesktop erstellen, Charts bearbeiten, die Streams vieler Experten verfolgen und euch mit ihnen persönlich austauschen. Hier gehts zu meinem persönlichen Stream.