• Deutsche Wohnen SE - Kürzel: DWNI - ISIN: DE000A0HN5C6
    Börse: XETRA / Kursstand: 39,640 €

Zum Teil dramatisch geht es momentan im Immobiliensektor zu. Dies wird auch an den heutigen Kursverlusten in der Deutschen-Wohnen-Aktie bzw. LEG Immobilien deutlich. Mit Abgaben von knapp 2 % sind diese momentan die größten Verlierer im Dax. Die Deutsche-Wohnen-Aktie setzt damit ihre Abwärtsbewegung der letzten Tage weiter fort und fällt sogar unter den Unterstützungsbereich bei 39,70 EUR zurück. Damit wird eine nächste Hoffnung der Bullen zerstört, nachdem bereits in der letzten Woche der Support um 40,50 EUR nicht verteidigt werden konnte.

ANZEIGE

In Summe wird es damit für Anleger sehr eng, die nun auf das Oktobertief bei 38,58 EUR schauen. Hier könnte es zwar zu einer kleinen Erholung kommen, aber zwischen einer solchen und einer neuen Rally liegen leider Welten. Für letzteres müsste es zu einer vollständigen Bodenbildung kommen, im Rahmen der idealerweise auch die jüngst nach unten durchbrochenen Widerstände bis hin zu 40,50 EUR zurückerobert werden. Erst dann eröffnen sich neue Chancen in Richtung 44-45 EUR.

Angesichts des momentanen Abwärtsdrucks muss auch über ein bärisches Szenario gesprochen werden, in dem die Stabilisierung nicht gelingt. In diesem Fall könnte es unterhalb von 38,58 EUR in den nächsten Monaten weiter abwärts bis auf 35 oder gar 32 EUR gehen. Erst hier trifft man auf weitere Unterstützungen.

Immer einen Tick besser informiert! Folgen Sie mir auf Guidants!

DEUTSCHE-WOHNEN-Abwärtsdruck-bisher-ungebrochen-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Wohnen SE Aktie