• Deutsche Wohnen SE - Kürzel: DWNI - ISIN: DE000A0HN5C6
    Börse: XETRA / Kursstand: 44,940 €

Vor mehr als einem Jahr trat der Berliner Mietendeckel in Kraft - mit dem heutigen Urteil wird dieser wieder gekippt. Auf Antrag von CDU/CSU und FDP-Abgeordneten erklärte das Bundesverfassungsgericht das Landesgesetz für nichtig. Dieses Urteil sorgt bei Anlegern große Erleichterung, vor allem da Deutsche Wohnen besonders stark auf den Berliner Markt fokussiert ist. In der Spitze ging es um 7 % nach oben, aktuell wird mit über +3 % an auf Platz 1 im DAX notiert. Der Startschuss also für eine kommende Rally?

Konsolidierung kann erwartet werden

Durch den heutigen Freudensprung liegt das Momentum zwar klar auf bullischer Seite, doch Gewinnmitnahmen dürften ebenfalls wahrscheinlich sein. Bereits in den letzten Woche wurde bei der Aktie mit Bruch der Abwärtstrendlinie ein Buy-Signal ausgelöst und die Aktie hat einiges an Wegstrecke zurückgelegt. Dieses Setup wurde bereits von meinem Kollegen Harald Weygand am 02.04 in einer GodmodePLUS-Analyse vorgestellt.

Mit den heutigen Aufschlägen wird nun direkt das Allzeithoch bei 46,97 EUR angepeilt. Für den weiteren Kursverlauf wäre es von Bedeutung, einen Anstieg über diese technische Hürde zu erwirken. Bei erfolgtem Durchbruch wäre ein neues, mittelfristiges Kaufsignal mit den Fibo-Projektionszielen 50 EUR sowie 57,47 EUR aktiviert. Doch wie bereits geschildert, dürften temporäre Gewinnmitnahmen nicht lange auf sich warten lassen. Deshalb sollte man solch eine Phase, bzw. einen Anstieg über die 47 EUR-Marke, für einen Longeinstieg abwarten.

Ein Rücksetzer hätte Raum bis 42,50 EUR oder alternativ zum Kursniveau der beiden EMAs. Weitere Kursverluste wären zu vermeiden, da in diesem Fall der gesamte Ausbruchseffekt verpufft wäre. Abgaben bis auf 38 EUR wären bei einem Rutsch unter das EMA-Netz zu erwarten.

Fazit

Das heutige Urteil beflügelt die Aktien der Deutschen Wohnen. Ist man bisher nicht investiert, sollte trotz allem ein Anstieg über 46,97 EUR abgewartet werden. Dafür sollte es ab jetzt zu keinen größeren Verlusten mehr kommen; temporäre Gewinnmitnahmen hingegen wären jedoch akzeptabel. Über 46,97 EUR müssten die Bullen dann zeigen, was wirklich in ihnen steckt.

DEUTSCHE-WOHNEN-Bringt-das-Bundesverfassungsgericht-die-Bullen-zurück-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1

Deutsche Wohnen - Aktie

Weitere interessante Artikel:

J.P.MORGAN CHASE - Sell on the good news?!

+20 % in fünf Tagen! Diese SDAX-Aktie dreht gerade richtig auf

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.