Deutsche Wohnen - WKN: A0HN5C - ISIN: DE000A0HN5C6

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 11,94 Euro

    Rückblick: Im Sommer letzten Jahres startete in der Deutschen Wohnen Aktie ein neuer mittelfristiger Bullenmarkt. Dieser katapultierte die Kurse auf ein Hoch bei 11,57 Euro, wo die Aktie sich jedoch eine Auszeit nahm. Seit Februar konsolidierte die Aktie dabei unterhalb von 11,19 Euro, wobei sich dieser Bereich als Widerstand herauskristallisierte.

    Genau diese Hürde aber konnten die Kurse im Juni nach oben überspringen. Damit zeigte sich in der Aktie ein neues mittelfristiges Kaufsignal, welches durch Kursnotierungen über den gleitenden Durchschnitten und auch über der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie gestützt wird. Gleichzeitig fungiert nun der Bereich um 11,19 Euro als erst wichtige Unterstützungszone.

    Charttechnischer Ausblick: In die Aktien der Deutschen Wohnen sollte auch in den nächsten Wochen weiteres Kapital fließen können. Idealerweise bleibt die Aktie dabei über 11,00 Euro, denn ein Rückfall unter die hier liegenden Trendindikationen würde einen zumindest kurzfristigen Richtungswechsel bedeuten. Abgaben bis auf 10,00 – 9,46 Euro könnten dann folgen.

    Solange jedoch sollten die grundlegenden Chancen auf Seiten der Käufer liegen. Für diese ergibt sich jetzt weiteres Aufwärtspotential bis auf 13,00 Euro und mittelfristig sogar bis 14,61 Euro.

    Kursverlauf vom 15.10.2010 bis 01.07.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert