• Deutsche Wohnen SE - Kürzel: DWNI - ISIN: DE000A0HN5C6
    Börse: XETRA / Kursstand: 41,160 €

Die Deutsche Wohnen markierte im August 2018 ein Hoch bei 44,04 EUR. im März 2019 kam es zu einem Ausbruchsversuch über dieses Hoch. Trotz eines Anstiegs auf 44,83 EUR misslang dieser Ausbruchsversuch. Anschließend wurde die Aktie auf die Unterstützung bei 28,30 EUR abverkauft. Diese Unterstützung testete der Wert im Coronacrash noch einmal. Anschließend zog er massiv an und kletterte sogar an das Hoch aus dem August 2018.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt abonnieren!

Dieses erwies sich allerdings wieder als zu hohe Hürde. Die Aktie setzte den letzten beiden Wochen zurück und eröffnete in der laufenden Woche in der Unterstützungszone zwischen 39,46 und 38,68 EUR. Dort kam wieder Nachfrage auf. Die aktuelle Wochenkerze scheint eine lange weiße Kerze zu werden.

Kurzfristig weiter aufwärts

Damit kann die Aktie in den nächsten Tagen erneut in Richtung 44,04-44,83 EUR ansteigen. Gelingt ein Ausbruch über diese Widerstandszone, dann wäre ein weiterer Anstieg bis knapp über 50 EUR möglich. Allerdings performen Werte, die vor der einer Aufnahme in den DAX starke gestiegen sind, in den ersten 3 Monaten nach der Aufnahme nur selten gut. Es ist also durchaus wahrscheinlich, dass die Aktie am Widerstandsbereich abprallt und zunächst in eine Seitwärtsbewegung zwischen der Unterstützungszone zwischen 39,46 und 38,68 EUR und der Widerstandszone bei 44,04 EUR bis 44,83 EUR übergeht.

Sollte der Wert allerdings unter 38,68 EUR abfallen, dann müsste mit einem Rücksetzer an den EMA 200 bei aktuell 34,81 EUR gerechnet werden.

Zusätzlich lesenswert:

LINDE - Das könnte den Bullen gefallen

DEUTSCHE TELEKOM - Auf der Fibonacci-Leiter zum Jahreshoch?

DEUTSCHE-WOHNEN-Vor-dem-Aufstieg-in-den-DAX-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Deutsche Wohnen AG