Deutsche Post WKN: 555200 ISIN: DE0005552004

    Intradaykurs: 19,98 Euro

    Aktueller Wochenchart (log) seit 31.10.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

    Rückblick: Die Aktie der DEUTSCHEN POST erreichte im Rahmen der im Februar gestarteten Abwärtskorrektur im Mai den Unterstützungsbereich aus Horizontalunterstützung, Aufwärtstrendlinie seit März 2003 und exp. GDL 50 (EMA50). Dort versuchte die Aktie bis in den Juli hinein eine Bodenbildung, rutschte schließlich aber darunter zurück und generierte ein kurzfristiges Verkaufsignal. Die anschließende Abwärtsbewegung erreichte die Zielzone bei 17,90 - 18,12 Euro nicht ganz, die Aktie drehte bereits bei 18,46 Euro nach oben und startete eine Gegenbewegung. Aktuell erreicht diese Gegenbewegung den massiven Widerstandsbereich bei 20,08 - 20,28 Euro. Das Chartbild ist kurz- und mittelfristig neutral zu werten, so lange die Aktie unterhalb dieses Widerstandsbereichs notiert.

    Charttechnischer Ausblick: Hier bei 20,08 - 20,28 Euro sollte die Aktie nun wieder nach unten hin abprallen. Erst eine nachhaltige Rückkehr über diesen zentralen Widerstandsbereich würde das mittelfristig neutrale Chartbild wieder deutlich aufhellen und weitere Kursgewinne bis 21,47 - 21,63 Euro und darüber 23,85 - 24,78 Euro einleiten. Prallt die Aktie jetzt bei 20,08 - 20,28 Euro nach unten hin ab und fällt unter 19,00 Euro zurück, sollte die Abwärtswelle bis ins Zielgebiet bei 17,90 - 18,12 Euro fortgesetzt werden.

    Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


    DAX: DEUTSCHE POST - "Langsam wird's eng"

    29.06.2006 11:07

    Deutsche Post WKN: 555200 ISIN: DE0005552004

    Intradaykurs: 20,34 Euro

    Aktueller Wochenlinienchart zur Darstellung des übergeordneten Kursverlauf

    Aktueller Wochenkerzenchart (log) seit 12.09.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

    Rückblick: Die Aktie der DEUTSCHEN POST markierte nach mittelfristiger Aufwärtsbewegung im Februar 2006 ein Zwischenhoch bei 23,85 Euro, nur knapp unterhalb des AllTimeHighs bei 24,78 Euro, und startete eine Abwärtskorrektur. Mitte Juni rutschte die Aktie dann unter die exp. GDL 200 (EMA200) auf Tagesbasis zurück. Die Aktie fiel erneut auf die Aufwärtstrendlinie seit März 2003 zurück. Insgesamt ist das seitwärts gerichtete Bewegungmuster seit Mai wenig bullisch zu werten, weshalb das kurzfristige Chartbild einen leicht bärischen Beigeschmack erhält.

    Charttechnischer Ausblick: Gelingt jetzt eine Stabilisierung am Aufwärtstrend seit März 2003 und ein Anstieg über den Kreuzwiderstand bei 20,91 Euro, wird ein kurzfristiges Kaufsignal generiert und eine Aufwärtsbewegung bis zunächst 21,63 - 21,83 Euro wahrscheinlich. Über 21,83 Euro werden weitere Kursgewinne bis in den Bereich bei 23,85 - 24,78 Euro möglich. Fällt die Aktie allerdings auf Tages- und Wochenschlussbasis unter 19,81 Euro zurück, wird ein mittelfristiges Verkaufsignal mit Zielen bei 17,70 - 18,02 Euro ausgelöst. So lange die Aktie aber oberhalb des Unterstützungsbereichs bei 19,81 - 20,02 Euro notiert, bleibt das mittelfristige Chartbild vorsichtig bullisch.

    Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

    />