• DexCom Inc. - Kürzel: DC4 - ISIN: US2521311074
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 118,756 $

Auf meinem Guidants-Desktop hatte ich im Juli den Healthcare-Geheimtipp Dexcom kurz vorgestellt. Das Unternehmen begeisterte mich sofort. Wenn Sie im Bekanntenkreis Diabetiker kennen oder vielleicht selbst betroffen sind, wissen Sie, wie schwierig sich die Blutzuckerüberwachung gestalten kann. Regelmäßige Blutabnahmen zur Bestimmung des Blutzuckerspiegels sind an der Tagesordnung. Das "Picksen" ist für die Betroffenen schon fast zur Selbstverständlichkeit geworden. Eine möglichst saubere, flache Blutzuckerkurve ohne starke Ausschläge aufzuweisen, gar nicht so einfach.

Neben Abbott hat sich das hierzulande eher unbekannte Unternehmen Dexcom auf die Fahne geschrieben, das Leben für Diabetiker zu erleichtern. Ein kleiner Sensor wird unter die Haut eingesetzt, darauf ein Transmitter gesteckt und als dritte Komponente dient ein Empfängergerät. Das kann entweder ein Gerät von Dexcom oder das eigene Smartphone sein, auf dem eine App des Unternehmens installiert ist. Wer sich für die Anwendung interessiert, kann sich folgendes Video näher ansehen. Weitere Infos gibt es auf der Website.

https://www.youtube.com/watch?v=9_8t_HSG-uE

Gestern legte Dexcom nachbörslich Zahlen vor, die sich durchaus sehen lassen können. Dexcom arbeitet noch defizitär. Der Verlust fiel mit 0,10 USD je Aktie aber deutlich niedriger aus als von Analysten erwartet (-0,18 USD je Aktie). Der Umsatz toppte mit 242,5 Mio. USD (+42 % ggü. dem Vorjahreswert) die Erwartung von 205,68 Mio. USD sogar um rund 20 %. 2020 dürfte Dexcom erstmalig Gewinne schreiben, 2022 könnten diese bereits 1,45 USD je Aktie ausmachen. Für das Jahr 2018 hob das Management die Prognose an. Man erwartet nun einen Umsatz von 925 Mio. USD nach zuvor 850 bis 860 Mio. USD. Allerdings dürfte die Bruttomarge aufgrund etwas höherer Kosten mit 64 % unter dem ursprünglichen Korridor zwischen 65 und 68 % ausfallen.

Die Wachtumsraten sind also enorm, die Bewertung ist nach dem heutigen Kurssprung aber mit über 10 Mrd. USD natürlich auch schon sportlich. Analysten erhöhen ihre Kursziele nach den Zahlen dennoch reihenweise. Leerink gehen von 115 USD auf 135 USD je Aktie, J.P. Morgan von 115 auf 140 USD je Aktie.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

Jahr 2017 2018e* 2019e*
Umsatz in Mrd. USD 718,50 859,80 994,53
Ergebnis je Aktie in USD -0,58 -0,49 -0,15
Gewinnwachstum - -
KGV - - -
KUV 14,6 12,2 10,6
PEG 15,7 11,5
*e = erwartet

Zunächst der Langfristchart der Aktie. Mit dem Ausbruch über die Marke von 103,30 USD gelingt der Abschluss einer mehrjährigen Korrektur und ein starkes Big-Picture-Kaufsignal. Die Rally könnte sich folglich verschärfen.

DEXCOM-Diese-Aktie-sollte-jeder-Diabetiker-kennen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
DexCom-Aktie (Monatschart)

Natürlich existieren aufgrund des Allzeithochs keine klassischen Widerstände mehr. Im Wochenchart sieht man anhand von Fibonacci-Projektionen und -Extensionen, dass um 120 USD ein gewisses Widerstandsband im Chart liegt. Es bietet sich daher an, die nächsten Konsolidierungsmuster abzuwarten und sich anschließend in den Starktrend unter etwas besseren Bedingungen einzuklinken. Das können auch nur einige Tage der Seitwärtskonsolidierung sein.

Fundamental wie charttechnisch handelt es sich bei Dexcom um eine hochspannende Aktie. Über 103,30 USD ist das Ausbruchssignal im Big Picture intakt.

DEXCOM-Diese-Aktie-sollte-jeder-Diabetiker-kennen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2
DexCom-Aktie (Wochenchart)