• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 12.126,60 Pkt
  • TecDAX - Kürzel: TDXP - ISIN: DE0007203275
    Börse: XETRA / Kursstand: 3.090,37 Pkt
  • EURO STOXX 50 - Kürzel: SX5E - ISIN: EU0009658145
    Börse: STOXX / Kursstand: 3.196,83 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 25.128,17 $
  • S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 3.002,10 Pkt
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 9.588,48 Pkt
  • Nikkei225 - Kürzel: N225 - ISIN: XC0009692440
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 22.305,48 Pkt
  • Hang Seng - Kürzel: HSI - ISIN: HK0000004322
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 24.417,50 Pkt
  • Xtrackers CSI300 Swap UCITS ET - Kürzel: XCHA - ISIN: LU0779800910
    Börse: Stuttgart / Kursstand: 11,154 €

Die kräftigen Kursverluste am Donnerstag haben die Aussichten an den Aktienmärkten noch nicht nachhaltig eingetrübt. Nach dem Ichimoku-Trendfolgesystem befinden sich die wichtigsten Aktienindizes weiter in stabilen Aufwärtstrends.

Allerdings sind in einigen Indizes bereits erste Verkaufssignale aufgetreten, was eine Eintrübung andeuten könnte. Welche Signale das Ichimoku-Indikatorsystem aktuell für die wichtigsten Indizes zeigt, erfahren Sie in diesem Artikel.

DAX

1. Kurs über der Wolke: long
2. Wolke grün (Senkou A über Senkou B): long
3. Kurs über Kijun: long
4. Tenkan über Kijun: long
5. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke: long

Die-ersten-Verkaufssignale-sind-da-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1
DAX-Chart

Trotz des Rücksetzers am Donnerstag befindet sich der DAX nach dem Ichimoku-Trendfolgesystem mit fünf von fünf Long-Signalen weiter im Aufwärtstrend. Ein Verkaufssignal lässt noch auf sich warten.

TecDAX

1. Kurs über der Wolke: long
2. Wolke grün (Senkou A über Senkou B): long
3. Kurs über Kijun: long
4. Tenkan über Kijun: long
5. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke: long

Die-ersten-Verkaufssignale-sind-da-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-2
TecDAX-Chart

Auch im TecDAX stehen derzeit alle fünf Ichimoku-Teilindikatoren auf long. Allerdings ist der Kurs am Freitag bereits zeitweise unter den Kijun (rote Linie) zurückgefallen, wodurch ein erstes Verkaufssignal ausgelöst wurde. Aktuell scheint sich der Index aber wieder über dem Kijun halten zu können.

EuroStoxx 50

1. Kurs über der Wolke: long
2. Wolke grün (Senkou A über Senkou B): long
3. Kurs über Kijun: long
4. Tenkan über Kijun: long
5. Chikou über seiner Kerze und der Wolke: long

Die-ersten-Verkaufssignale-sind-da-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-3
EuroStoxx-50-Chart

Auch im EuroStoxx 50 hat der jüngste Kursrücksetzer den Aufwärtstrend nach dem Ichimoku-System noch nicht nachhaltig beendet. Ein Verkaufssignal wurde vorerst vermieden, der Index zeigt weiter fünf von fünf möglichen Long-Signalen.

Dow Jones Industrial Average

1. Kurs über der Wolke: long
2. Wolke grün (Senkou A über Senkou B): long
3. Kurs über/unter Kijun: long/short
4. Tenkan über Kijun: long
5. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke: long

Die-ersten-Verkaufssignale-sind-da-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-4
Dow-Jones-Chart

Im Dow Jones Industrial Average war der Kurs am Donnerstag per Schlusskursbasis unter den Kijun gerutscht, was ein erstes Verkaufssignal darstellt. Die vorbörslichen Indikationen zeigen den Dow Jones am Freitag allerdings wieder über dem Kijun, so dass das Short-Signal wohl wieder aufgehoben wird und am Freitag zunächst wieder fünf Long-Signale vorliegen dürften. Eine weitere Abwärtswelle könnte den Kurs aber jederzeit wieder unter den Kijun befördern und damit das Verkaufssignal bestätigen.

S&P 500

1. Kurs über der Wolke: long
2. Wolke grün (Senkou A über Senkou B): long
3. Kurs über Kijun: long
4. Tenkan über Kijun: long
5. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke: long

Die-ersten-Verkaufssignale-sind-da-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-5
S&P-500-Chart

Im S&P 500 gibt es weiter fünf Long-Signale. Der Kurs rutschte zwar am Donnerstag in die unmittelbare Nähe des Kijuns, konnte sich vorerst aber darüber behaupten. Ein erstes Verkaufssignal wurde damit gerade noch vermieden.

Nasdaq 100

1. Kurs über der Wolke: long
2. Wolke grün (Senkou A über Senkou B): long
3. Kurs über Kijun: long
4. Tenkan über Kijun: long
5. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke: long

Die-ersten-Verkaufssignale-sind-da-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-6
Nasdaq-100-Chart

Auch im Nasdaq 100 sind am Donnerstag deutliche Kursverluste aufgetreten. Die Situation nach dem Ichimoku-Trendfolgesystem hat sich dadurch aber noch nicht eingetrübt. Es bleibt vorerst bei fünf Long-Signalen.

Nikkei 225

1. Kurs über der Wolke: long
2. Wolke grün (Senkou A über Senkou B): long
3. Kurs über Kijun: long
4. Tenkan über Kijun: long
5. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke: long

Die-ersten-Verkaufssignale-sind-da-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-7
Nikkei-225-Chart

Am japanischen Aktienmarkt bleibt bisher alles beim Alten. Im Nikkei 225 stehen alle fünf Teilindikatoren des Ichimoku-Systems weiter auf long.

Hang Seng (Citi-Indikation)

1. Kurs in der Wolke: neutral
2. Wolke grün (Senkou A über Senkou B): long
3. Kurs über Kijun: long
4. Tenkan über Kijun: long
5. Chikou über seiner Kerze, aber in der Wolke: neutral

Die-ersten-Verkaufssignale-sind-da-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-8
Hang-Seng-Index

Der Aktienmarkt in Hongkong präsentiert sich mit zwei neutralen Signalen vergleichsweise schwach. Am Donnerstag war der Kurs zudem kurzzeitig unter den Kijun gerutscht, womit zeitweise einer der Ichimoku-Teilindikatoren auf short gedreht war. Aktuell überwiegen zwar die Long-Signale. Eine weitere Abwärtswelle könnte den Kurs aber leicht unter den Kijun und auch unter die Wolke befördern, womit es dann gleich zwei Short-Signale gäbe.

CSI-300-Xtrackers-ETF

1. Kurs über der Wolke: long
2. Wolke grün (Senkou A über Senkou B): long
3. Kurs über Kijun: long
4. Tenkan über Kijun: long
5. Chikou über seiner Kerze und über der Wolke: long

Die-ersten-Verkaufssignale-sind-da-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-9
CSI-300-ETF

Am Donnerstag war auch im CSI-300-ETF der Kurs zeitweise unter den Kijun gerutscht. Inzwischen konnte sich der Kurs aber wieder darüber stabilisieren, so dass auch am chinesischen Aktienmarkt derzeit fünf von fünf möglichen Long-Signalen vorliegen.

Fazit: Der Sell-off am Donnerstag hat bei einigen Aktienindizes zu ersten Verkaufssignalen nach dem Ichimoku-System geführt. Allerdings wurden diese Verkaufssignale durch die Erholung am Freitag wieder aufgehoben. In den wichtigsten Indizes in Europa und Nordamerika liegen derzeit fünf von fünf möglichen Long-Signalen vor. Bei einer erneuten Abwärtswelle könnte sich die Situation aber eintrüben. Auf meinem Guidants-Desktop halte ich Sie auf dem Laufenden!


Tipp: Testen Sie jetzt Guidants PROmax! Sie finden dort Tradingideen, direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream und spannende Tools wie den Formel-Editor oder den Aktien-Screener. Auch GodmodePRO ist inklusive. Jetzt das neue PROmax 14 Tage kostenlos testen!

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den folgenden besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert: S&P 500

Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals oder sogar zu einer Nachschusspflicht führen.