• S&P 500 - Kürzel: S500 - ISIN: US78378X1072
    Börse: JFD Bank / Kursstand: 2.740,89 Pkt
  • Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 25.532,53 $
  • Semiconductor Holdrs Trust - Kürzel: HO4 - ISIN: US8166362033
    Börse: Cboe BZX / Kursstand: 92,180 $
  • Nasdaq-100 - Kürzel: ND100 - ISIN: US6311011026
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 6.829,75 Pkt

Der DAX hat seinen kleinen mehrwöchigen inversen SKS Bodenbildungsprozess durch den heutigen Kursverfall zerstört, Silber hat seinen kleinen mehrwöchigen inversen Bodenbildungsprozess durch den Kursverfall vom Freitag zerstört, das Währungspaar Euro vs. US-Dollar (EUR/USD) bricht regelwidrig aus einem mehrwöchigen bullischen Keil heute nach unten aus. Was will uns der Markt damit sagen ? Der Markt kannibalisiert sich derzeit selbst. Im November verliert jeder. Aktien,Gold,Euro.

Das US Sentiment ist seit Wochen im stark bärischen Bereich, die Stimmung ist grottenschlecht. Normalerweise sentimenttechnisch eigentlich eine gute Basis für steigende Kurse.

Aber rein charttechnisch überzeugen mich außer im S&P 500 Index die kurzfristigen Signale nicht. Im S&P 500 Index besteht die Möglichkeit auf Ausbildung einer inversen SKS als kleiner Boden. Durch den heutigen Rückfall könnte die rechte Schulter entstehen. Ein dynamischer Anstieg über 2.815 Punkte würde diesen inversen SKS Boden triggern, ein Kaufsignal mehrwöchig würde entstehen.

Der Dow Jones bewegt sich seit Ende Januar dieses Jahres in einer Range unterhalb von 26.700 Punkten. Neutral.

Der Nasdaq100 ist am 29.10. auf seiner Aufwärtstrendlinie seit 2016 bei 6.576 Punkten nach oben abgeprallt. Durch den heutigen deutlichen Rückfall gefällt mir das Kursmuster aus besagter Aufwärtstrendlinie aber nicht mehr.

Der Semiconductor Index als Vorläuferindex ist bereits am 05.10. aus einer einjährigen Diamantformation nach unten ausgebrochen. Der einjährige Diamant ist also ein bärische Trendwendeformation zu interpretieren. Ich möchte keine Korrekturziele für den Index nennen, aber das Chartbild ist mittelfristig bärisch.

21.530 Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.  Auch Sie sind eingeladen, mir kostenlos zu folgen: Bitte hier klicken.

Wenn Sie irgendwelche Fragen zur Handhabung von Guidants haben, stellen Sie diese gerne auf dem Hilfs-Desktop: https://go.guidants.com/#c/hilfe

Dort erhalten Sie zügig kompetente Antwort.

Die-letzte-Bastion-der-bisher-sichere-Hafen-der-US-Markt-wackelt-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
S&P 500
Die-letzte-Bastion-der-bisher-sichere-Hafen-der-US-Markt-wackelt-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2
Dow Jones Industrial Average
Die-letzte-Bastion-der-bisher-sichere-Hafen-der-US-Markt-wackelt-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-3
Nasdaq-100
Die-letzte-Bastion-der-bisher-sichere-Hafen-der-US-Markt-wackelt-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
Nasdaq-100b
Die-letzte-Bastion-der-bisher-sichere-Hafen-der-US-Markt-wackelt-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-5
Semiconductor Holdrs Trust

Heute hat es mich mit einem Nasdaq100 Trade gerupft

Grafik Snapshots direkt aus der Handelsplattform des Brokers anbei. Trades veröffentliche ich auf Guidants PROmax. Hatte das Depot im November schon um ca 0,8 % hochgehandelt, dann heute das.

Novemberperformance: -1,70 %
Jahresperformance 2018 bisher: +33,72 %

Klar, man ärgert sich. Habe es jetzt aber abgehakt, gehört zum Handel dazu. Unterstreicht aber erneut das Thema Risiko- und Moneymanagement. Ich hatte ein gutes Signal im Nasdaq100, die schwachen Semis und Bios drücken den Index aber.