Bereits in der letzten Analyse interessanter Coins wurde der Fokus auf die Outperformer gelegt, die charttechnisch besser dastehen als der Bitcoin und demnach auch eine kurzfristig bessere Performance bieten könnten. Und tatsächlich kletterten 4 der 9 besprochenen Coins auf neue Septemberhochs, während der Bitcoin aktuell noch 9 % unterhalb seines Septemberhochs notiert. Es macht also durchaus Sinn sich beim Trading auf trendstarke Werte zu konzentrieren, die oftmals besser laufen als die Vergleichswerte. Werfen wir jetzt den Blick auf einige Coins, die zuletzt deutliche Stärke gegenüber dem Bitcoin zeigten und in dieser Woche neue Herbsthochs markieren.


Besuchen Sie mich auf der Investment- und Analyseplattform Guidants und verpassen Sie keine Analyse und Tradingchance!


Die Betrachtung erfolgt ohne schriftliche Analyse und nur mit kurzer Beschreibung des aktiven Setups. Im Chart sind die wichtigsten Chartelemente sowie Prognosepfeile eingezeichnet. Blau sind dabei wie immer die bevorzugten Szenarien, grau die Alternativszenarien. Sortiert sind die Charts nach der relativen Stärke gegenüber dem Bitcoin auf Sicht einiger Tage und Wochen.

Algorand

Aktueller Rang nach Marktkapitalisierung: 18

Charttechnisches Setup: Auf neue Allzeithoch hinaus explodierte zuletzt Algorand, womit sich der Coin vom Platz 29 am vergangenen Mittwoch auf den aktuell 18 Platz in der Liste der großen Coins verbessern konnte. Jetzt sehen wir eine bullische Konsolidierung oberhalb der alten Hochs, eine weitere Rallybewegung in Richtung 2,80 - 2,90 und 4 USD sollte nur eine Frage der Zeit sein.

Diese-Coins-rennen-dem-BITCOIN-davon-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Algorand ALGO/USD

Cosmos-Atom

Aktueller Rang nach Marktkapitalisierung: 28

Charttechnisches Setup: Auch Cosmos-Atom konnte neue Allzeithochs erklimmen und konsolidiert nun im Bereich des alten Hochs. Die beschleunigte Rallybewegung könnte auch hier relativ direkt weitergehen, kommende, bullische Konsolidierungsmuster könnten neue Einstiegschancen ergeben.

Diese-Coins-rennen-dem-BITCOIN-davon-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-2
Cosmos-Atom ATOM/USD

Tezos

Aktueller Rang nach Marktkapitalisierung: 31

Charttechnisches Setup: Ausgehend vom EMA50 explodierte Tezos zuletzt förmlich und notiert nur noch knapp unterhalb des Jahreshochs. Die Volatilitätserhöhung eröffnet auch hier weiteres Rallypotenzial für die kommenden Wochen, wobei es kurzfristig noch zu Konsolidierungen im Bereich der Jahreshochs kommen könnte.

Diese-Coins-rennen-dem-BITCOIN-davon-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-3
Tezos XTZ/USD

Polkadot

Aktueller Rang nach Marktkapitalisierung: 8

Charttechnisches Setup: Das EMA-Sprungbrett erfüllt seine Aufgabe auch bei Polkadot vorbildlich, es geht von dort aus steil nach oben. Die Chancen auf eine weitere Outperformance und das baldige Erreichen der Hochs ist hier deutlich erhöht.

Diese-Coins-rennen-dem-BITCOIN-davon-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-4
Polkadot DOT/USD

Curve

Aktueller Rang nach Marktkapitalisierung: 82

Charttechnisches Setup: Bis letzte Woche war Curve kaum auffällig gegenüber den großen Coins, was sich mit der steilen Rally in dieser Woche jedoch ändert. Ausgehend vom "EMA-Sprungbrett" hebt der COin ab und könnte in Richtung Jahreshochs und später mehr laufen.

Diese-Coins-rennen-dem-BITCOIN-davon-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-5
Curve DAO Token CRV/USD

Ren

Aktueller Rang nach Marktkapitalisierung: 97

Charttechnisches Setup: Ähnlich verhält es sich bei Ren, auch hier war bis zuletzt keine Outperformance zu sehen, mit der 70 %-Rally seit dem Montagstief hat sich dies aber geändert. Damit erhöhen sich die Chancen auf eine zügige Rallyfortsetzung in Richtung Allzeithoch und später mehr deutlich.

Diese-Coins-rennen-dem-BITCOIN-davon-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-6
Ren REN/USD

Fazit:

Die Bullen setzen weiterhin die Akzente am Kryptowährungsmarkt, viele Coins ziehen von den eng zusammenliegenden gleitenden Durchschnittslinien EMA50 und EMA200 (EMA-Sprungbrett) nach oben. Im Idealfall bleiben sie im Rallymodus und konsolidieren höchstens auf erhöhtem Niveau.

Dabei können die Rotationen durchaus weitergehen, die Rangliste der Coins wird wild durcheinandergeworfen. Es könnte sich also lohnen, sich die Altcoins aus der zweiten und dritten Reihe genauer anzuschauen. Gibt die Charttechnik hier auf Grund bullischer Muster und relativer Stärke gegenüber dem Bitcoin grünes Licht, wäre hier einiges mehr zu holen als bei den großen Coins - allerdings auch zu einem deutlich höheren Risiko.


Risikohinweis: Bei den Kryptowährungen handelt es sich um hochspekulative und extrem volatile Basiswerte. Der Handel ist also erhöhten Risiken unterworfen, ein strenges Moneymanagement ist zwingend erforderlich.