Mit dem starken Gesamtmarkt werden auch reihenweise kleine Nebenwerte mit nach oben gezogen. Einige blühen mit dem coronabedingten Strukturwandel jetzt richtig auf. Andere waren oder sind langfristige Underperformer, die aus bestimmten Gründen in der Vergangenheit abgestraft wurden und ein Schattendasein fristen. Oftmals handelt es sich um hochspekulative Werte, die auf Grund fundamentaler Probleme, geringer Marktkapitalisierung und Handelsumsätzen und enormer Volatilität als "Zockerpapiere" gelten und allein deswegen für die meisten Anleger uninteressant sind. Als kurz- und mittelfristiger Trader könnte der ein oder andere Wert als hochspekulative Beimischung interessant sein. Wir werfen den Blick auf 8 Nebenwerte und besprechen mögliche Trading-Setups.

Artikel wird geladen