• AutoZone Inc. - Kürzel: AZ5 - ISIN: US0533321024
    Kursstand: 2.167,540 $ (NYSE) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • OE Turbo Bull auf AutoZone - ISIN: DE000KG4RUD7
    Kursstand: 6,530 € (Citi) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • mehr
  • AutoZone Inc. - WKN: 881531 - ISIN: US0533321024 - Kurs: 2.167,540 $ (NYSE)
  • OE Turbo Bull auf AutoZone - WKN: KG4RUD - ISIN: DE000KG4RUD7 - Kurs: 6,530 € (Citi)
  • Best Unlimited Turbo-Optionsschein auf AutoZone - WKN: SN2JKG - ISIN: DE000SN2JKG5 - Kurs: 3,670 € (Société Générale)

Zwar kommt es auch bei dieser Aktie zu Korrekturen, doch verlaufen sie in der Regel auf hohem Niveau und weit schwächer ausgeprägt als bei vielen anderen Aktien. In diesem Jahr zeigt sich im Chart eine volatile Seitwärtsbewegung, wobei im April ein neues Allzeithoch markiert werden konnte. Der schwungvolle Einbruch im Mai wurde wieder komplett aufgeholt, die Kursschwäche im Juni ging völlig vorbei an der Aktie. Der Wert nähert sich wieder dem Allzeithoch und bleibt damit erste Wahl bei der Selektion von Long-Chancen im frustrierenden Aktienjahr 2022.

Attacke auf das Allzeithoch?

Das Big Picture der AutoZone-Aktie wurde im März 2021 an dieser Stelle beleuchtet. Die anschließende Kursentwicklung fiel sehr bullisch aus, das Aufwärtsziel bei 1.500 USD wurde schnell erreicht. Die jetzt stattfindende Seitwärtsbewegung seit Jahresbeginn hat noch eher bullischen Charakter als den einer Topbildung. Besonders der jüngste Anstieg über die Hürde bei 2.110 USD stimmt positiv.

Ein Angriff auf das Allzeithoch bei 2.267,40 USD sollte nur eine Frage der Zeit sein, ebenso wie der Ausbruch darüber. Bei rund 2.400 und 2.520 - 2.600 USD liegen die nächsten Aufwärtsziele. Später wäre noch deutlich mehr möglich, weiterführende Analysen werden zu gegebener Zeit folgen.

Selbst Korrekturen bis zum Support bei 1.918 - 1.930 USD wären im übergeordneten Kontext unbedenklich und wären im Rahmen der Seitwärtsbewegung seit Januar nicht untypisch. Erst ein nachhaltiges Abrutschen unter 1.911 würde das Chartbild kurzfristig eintrüben. Dann drohen größere Abwärtskorrekturen in Richtung 1.650 USD.

Fazit: AutoZone ist und bleibt ein Highlight am Aktienmarkt. Long-Trades könnten hier direkt oder bei Pullbacks bis 2.100 - 2.110 USD interessant werden, Absicherungen könnten z.B. knapp unterhalb des EMA50 (aktuell 2.060 USD) auf Tagesschlusskursbasis gesetzt werden. Stops für mittel- und langfristige Trades könnten z.B. unterhalb von 1.910 USD liegen.

Auch interessant:

C

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inklusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!

Für mein DAX-Trading nutze ich fast nur noch Guidants. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Bei meinem Broker Consors habe ich jeden Monat Freetrade-Aktionen, den DAX handele ich ohne Gebühren.

Im eigenen Trading-Desktop habe ich alle Orderwidgets individuell vordefiniert und platziert, um im Sekundenhandel die Orders blitzschnell aufzugeben. Die daneben angeordneten Realtime-Intradaycharts der Indizes verschaffen mir dazu einen perfekten Marktüberblick für mein Daytrading. Jetzt Trading über Guidants testen!


Die hier vorgestellte Tradingidee lässt sich auch gut mit Hebelzertifikaten umsetzen.

Für das präferierte bullische Szenario bietet sich z.B. die ISIN DE000KG4RUD7 an mit einem moderaten Hebel von 3,20, KO-Schwelle 1.503,650 USD, Basis 1.503,650 USD, Laufzeit Open End, Emittent Citi.

Eine spekulativere Variante wäre die ISIN DE000SN2JKG5 mit einem höheren Hebel von 5,66, KO-Schwelle 1.794,550 USD, Basis 1.794,550 USD, Laufzeit Open End, Emittent Societe Generale.

Transparenzhinweis: Die im Artikel vorgestellten Derivate werden durch die Redaktion ausgesucht. Wir arbeiten aber mit ausgewählten Emittenten zusammen, die mit der BörseGo AG in einer Geschäftsbeziehung stehen.

Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.