• Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield UCITS ETF USD Distributing - WKN: A1T8FV - ISIN: IE00B8GKDB10 - Kurs: 56,930 € (L&S)

Wenn Unternehmen Gewinne erwirtschaften, so haben sie im Grunde zwei Verwendungsmöglichkeiten für das verdiente Geld: Entweder, die Gewinne werden in das Geschäft des Unternehmens reinvestiert, oder sie werden an die Eigentümer des Unternehmens (bei börsennotierten Unternehmen die Aktionäre) ausgeschüttet.

Ob Unternehmen das eine oder das andere tun, hängt vor allem davon ab, in welcher Entwicklungsphase sie sich befinden: Junge Unternehmen haben häufig noch die Möglichkeit, stark zu wachsen, und verzichten deshalb häufig auf Ausschüttungen an die Aktionäre. Hier ist es langfristig auch für die Anteilseigner lukrativer, wenn jeder verdiente Euro oder Dollar in das Geschäft reinvestiert wird.

Reifere Unternehmen verdienen häufig mehr Geld, als sie sinnvollerweise ins Geschäft reinvestieren können. Hier sollte zumindest ein Teil der Gewinne an die Anteilseigner ausgeschüttet werden, entweder über Dividenden oder über Aktienrückkäufe.

Mindestens seit der Finanzkrise waren dividendenstarke Aktien bei Anlegern nicht mehr beliebt. Gefragt waren vor allem innovative Unternehmen aus dem Technologiesektor, die starkes Wachstum vorweisen können und deshalb in der Regel auch keine Dividenden ausschütten oder die im Verhältnis zur gezahlten Dividende sehr teuer bewertet sind (also eine niedrige Dividendenrendite aufweisen). Solche Growth-Aktien hängten günstig bewertete Value-Titel und insbesondere auch dividendenstarke Aktien deutlich ab.

Doch die Corona-Pandemie und ihre Nachwehen insbesondere in Form steigender Inflation und Zinsen machen dividendenstarke Aktien auf einmal wieder attraktiv. Seit Ende 2020 haben sich dividendenstarke Titel besser entwickelt als der Aktienmarkt insgesamt. Das zeigt der folgende Chart, der zwei ETFs des Anbieters Vanguard miteinander vergleicht.

Dividendenstarke-Aktien-zahlen-sich-wieder-aus-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1

Der Vanguard FTSE All-World UCITS ETF (blaue Linie) investiert in rund 3.800 Aktien weltweit und bildet damit den weltweiten Aktienmarkt an Unternehmen mit hoher und mittlerer Marktkapitalisierung (Large Caps und Mid Caps) sehr gut ab. Der Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield UCITS ETF (graue Linie) investiert hingegen nur in Unternehmen mit einer überdurchschnittlichen Dividendenrendite. Seit Ende 2020 und insbesondere seit November 2021 sind Dividenden wieder ein klares Kriterium, das zu einer Outperformance führt. (Um die Gesamtperformance inklusive reinvestierter Dividenden abzubilden, sind in den Charts beide ETFs in ihrer thesaurierenden Variante gezeigt).

Ein noch deutlicheres Bild ergibt sich, wenn man nur die letzten drei Monate betrachtet: Während der ETF mit den dividendenstarken Titeln um vier Prozent zulegen konnte, verlor der Gesamtmarkt-ETF rund vier Prozent (jeweils in Euro).

Dividendenstarke-Aktien-zahlen-sich-wieder-aus-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-2

In seiner ausschüttenden Variante ist der Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield UCITS ETF (ISIN: IE00B8GKDB10) seit Ende August 2021 auch im Investment Depot von Guidants PROmax enthalten. Es handelt sich um einen global anlegenden und sehr breit diversifizierten Dividenden-ETF, der sich auch gut als Dividenden-Basisanlage eignet. Der ETF unterscheidet sich von anderen Dividenden-ETFs vor allem durch seine sehr breite Diversifzierung. So sind im ETF mehr als 1.700 Aktien weltweit mit überdurchschnittlicher Dividendenrendite enthalten.

Der ETF enthält diejenigen Aktien aus dem FTSE All-World Index, die eine überdurchschnittliche Dividendenrendite aufweisen. Die Zusammensetzung erfolgt vereinfacht folgendermaßen: Zunächst werden Immobiliengesellschaften und Unternehmen, die voraussichtlich keine Dividende zahlen werden, ausgeschlossen. Anschließend werden die verbliebenen Aktien/Unternehmen absteigend nach der Dividendenrendite sortiert und solange zum Index hinzugefügt, bis 50 Prozent der Marktkapitalisierung des Mutterindex FTSE All-World Index erreicht ist. Die Gewichtung der einzelnen Positionen basiert auf der Marktkapitalisierung (und nicht auf der Dividendenrendite). Durch dieses Vorgehen wird einerseits ein Fokus auf dividendenstarke Aktien erreicht, gleichzeitig aber eine sehr breite Diversifizierung, die deutlich breiter ist als bei anderen Dividenden-ETFs.

Es ist relativ wahrscheinlich, dass dividendenstarke Aktien in dem veränderten Umfeld auch in den kommenden Monaten und Quartalen eine relative Outperformance gegenüber dem Gesamtmarkt zeigen werden. Der Dividenden-ETF könnte sich als Basisinvestment insbesondere für Anleger eignen, die stark in Wachstums- und Technologietiteln investiert sind und jetzt nach einem "Gegengewicht" für ihr Depot suchen.


Tipp: Testen Sie jetzt Guidants PROmax mit 50 % Rabatt mit dem Aktionscode "PROMAX50"! Alle Informationen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den folgenden besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert: Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield UCITS ETF USD Distributing (long)

Transparenzhinweis: Die im Artikel vorgestellten Derivate werden durch die Redaktion ausgesucht. Wir arbeiten aber mit ausgewählten Emittenten zusammen, die mit der BörseGo AG in einer Geschäftsbeziehung stehen.

Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.