• DMG MORI AG - Kürzel: GIL - ISIN: DE0005878003
    Börse: XETRA / Kursstand: 19,87 €

Die im ersten Halbjahr publizierten Quartalszahlen, des aus einem Zusammenschluss der Gildemeister AG und der DMG Mori Seiki hervorgegangenen Unternehmens, waren sehr robust. Sowohl Umsatz als auch Gewinn nach Steuern lagen deutlich über dem Vorjahreswert - der Konzernumsatz erreichte im zweiten Quartal 529,3 Mio. EUR (Vorjahr: 508,9 Mio.) und das EBITDA stieg im gleichen Zeitraum auf 50,7 Mio. EUR (Vorjahr: 43,6 Mio. EUR). Die Analystenschätzungen wurden jeweils deutlich übertroffen.

Nach einem Einbruch im Jahre 2009 konnten in den vergangenen drei Geschäftsjahren sowohl Umsatz als auch das operative Ergebnis kontinuierlich gesteigert werden - die deutliche Mehrheit der Fundamentalanalysten empfiehlt die Aktie aktuell zum Kauf. Während die Mori Seiki Aktie unter fundamentalen Gesichtspunkten also weiterhin attraktiv bleibt spricht das charttechnische Bild eine andere Sprache.

Der seit Ende 2011 gültige - mehrfach bestätigte – Aufwärtstrend (rote Kreise) wurde mit dem Kursrutsch zu Wochenbeginn klar unterboten. Die vormalige solide Horizontalunterstützung im Bereich 20,20 bis 20,40 € fungiert nunmehr als kurzfristiger Schlüsselwiderstand. So lange diese Zone nicht auf Tagesschlusskursbasis zurückerobert werden kann bleibt kurzfristig die Gefahr für weitere Anschlussverkäufe ausgehend vom aktuellen Niveau.

Gelingt es den Bullen jedoch, in der zweiten Wochenhälfte dieses Level zurückzuerobern, sind kurzfristig noch einmal Kurse im Bereich 21,00 bis 23,00 € „drin“. Unterhalb von 23,25 € bleibt das mittelfristige charttechnische Bild aber klar negativ, mit weiteren Abgaben muss gerechnet werden in den kommenden Wochen und Monaten. Erste Ziele solch einer Korrektur liegen im Bereich 18,00 € (200 Wochen EMA) und dann 15,50 bis 17,00 € (im Bereich 15,55 € befindet sich auch das 61,80 % Retracement der Rally seit 2011).

Ein möglicher so genannter „Pullback“ an den gebrochenen Aufwärtstrend (graues Szenario) ist lediglich als Korrektur im kurzfristigen Abwärtstrend zu erachten so lange es den Bullen nicht gelingt, das genannte Level bei 23,25 € zurückzuerobern. Erst oberhalb dieses Levels hellt sich das charttechnische Bild auf.

DMG-MORI-SEIKI-Viel-Luft-nach-unten-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
DMG MORI SEIKI Tageschart