Relativ zügig arbeitete die Aktie von Domino's Pizza das im Oktober vorgestellte Short-Szenario ab. Beide Abwärtsziele wurden erreicht, es ging sogar noch etwas tiefer. Seither läuft eine Erholung, die allerdings sehr zaghaft verlief und mit dem gestrigen Kurseinbruch wieder klar bärische Züge annimmt. Die Verkäufer bleiben folglich am Drücker bei der Aktie der US-Schnellrestaurantkette.

Im Fokus steht nun erneut der Suppportbereich zwischen 378,38 und 376,58 USD, der sich aus zahlreichen Tiefpunkten ableitet und bei dem in Kürze auch der EMA200 auftreffen wird. Die Erholung im November startete ausgehend von diesem gleitenden Durchschnitt. Ein Bruch dieser Unterstützung könnte folglich eine Verkaufslawine lostreten, wobei die Tiefs um 370,56 USD ein erstes Ziel darstellen. Darunter wäre mit Abgaben auf 361,00 und 349,09 USD zu rechnen.

Stabilisieren die Käufer dagegen den Kurs spätestens am EMA200, wäre eine Fortsetzung der zähen Seitwärtsbewegung der vergangenen Wochen möglich. Erst über dem Hoch bei 404,57 USD entspannt sich die Lage etwas und die Aktie könnte in das Gap zwischen 410,92 und 425,77 USD eindringen.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!


Jahr 2019 2020e* 2021e*
Umsatz in Mrd. USD 3,62 4,13 4,30
Ergebnis je Aktie in USD 9,56 12,38 13,01
KGV 40 31 30
Dividende je Aktie in USD 2,60 3,12 3,56
Dividendenrendite 0,68 % 0,81 % 0,93 %
*e = erwartet
DOMINO-S-PIZZA-Das-schmeckt-den-Shorties-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Domino's-Pizza-Aktie