Der Dow Jones pendelt seit Tagen auf der Unterstützungszone zwischen 35.631 und 35.609 Punkten seitwärts. Kurze Rückfälle unter diese Zone wurden schnell aufgefangen. Gestern gab es in der Eröffnungsphase erneut einen kleinen Rückfall unter diese Zone. Danach drehte der Index aber schnell wieder nach oben und macht seine Verluste fast komplett wett. Im Ergebnis blieb ein Minus von 9,42 Punkten oder 0,03 %.

Die Bewegung der letzten Tage kann als Bodenbildungsversuch interpretiert werden. Um diesen zu vollenden, müsste der Index über die Widerstandszone zwischen 35.921 und 35.929 Punkte ausbrechen. Aktuell wird der Index minimal über dieser Zone getaxt.

Gelingt ein Ausbruch über diese Zone, wäre eine kurzfristige Rally in Richtung 36.320 Punkte möglich. Die größeren Ziele bei 37.060 und 39.041 Punkten sind weiterhin aktiv.

Sollte der Index aber stabil unter 35.609 Punkte abfallen, würde eine Abwärtsbewegung in Richtung des noch offenen Aufwärtsgaps vom 15. Oktober zwischen 35.023 und 34.923 Punkten drohen.

Zu berücksichtigen ist noch, dass die US-Börsen aufgrund von Thanksgiving heute geschlossen haben.

Diese Kurz-Analyse ist Teil meines morgendlichen Marktüberblicks, den ich täglich in unserem redaktionellen Angebot PROmax veröffentlichte. Diese Analysen sind immer wieder Grundlage für Trades im Tradingdepot dieses Pakets. Der Marktüberblick enthält Kommentare zu vielen beliebten Basiswerten wie Nasdaq 100, Dow Jones, verschiedenen Rohstoffen oder Bitcoin.
DOW-JONES-Deutet-sich-hier-ein-Boden-an-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Dow Jones Industrial Average
Wer auf einen kleinen Boden im Dow Jones spekulieren möchte, könnte dies beispielsweise mit dem Hebelzertifikat mit der WKN: TT9DZX. Die Laufzeit ist open end und der Hebel liegt bei 20,38. Alternativ böte sich das Hebelzertifikat mit der WKN: TT6DG7. Auch hier ist die Laufzeit open end, der Hebel liegt aber bei 10,14.

Transparenzhinweis: Die im Artikel vorgestellten Derivate werden durch die Redaktion ausgesucht. Wir arbeiten aber mit ausgewählten Emittenten zusammen, die mit der BörseGo AG in einer Geschäftsbeziehung stehen.

Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen.