• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 24.001,92 $
ANZEIGE

Ausgehend von der 21.712 Punkte-Marke konnte sich der Dow Jones Index mit dem Ausbruch über den Widerstand bei 22.600 Punkten Ende Dezember wieder deutlich erholen und wenige Tage später auch die Abwärtstrendlinie der Dezemberverkaufswelle überwinden. Nach einem Zwischenhoch am 38,2 %-Retracement (RT) der Abwärtsbewegung seit 25.980 Punkten (23.342 Punkte, rotes RT) und dem früheren Jahrestief bei 23.340 Punkten, kam es zu einem korrektiven Pullback an die Abwärtstrendlinie. Diesen nutzte der Index für einen weiteren Anstieg, der diesmal nachhaltig über 23.340 Punkte und damit wieder in die große Tradingrange des Jahres 2018 zurückführte.

Mit dem bullischen Anstieg über das 38,2 %-RT der gesamten Abwärtsbewegung seit dem Allzeithoch bei 23,713 Punkten (violett) wurde ein weiteres Kaufsignal generiert und der Index Schritt für Schritt an den Widerstand bei 23.997 Punkten und das Korrekturhoch bei 24.057 Punkten geschoben.

DOW-JONES-INDEX-An-der-entscheidenden-Hürde-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Dow Jones Chartanalyse (2-Stunden-Chart)

Was jetzt noch fehlt, ist ein dynamischer Ausbruch über die Marke. Denn damit hätte sich der Index aus der Fessel des Abwärtstrends vom Dezember befreit und könnte zügig bis an das 50 %- RT des gesamten Abwärtstrends bei 24.332 Punkten steigen. Hier befindet sich auch die 100 %-Projektion der laufenden Erholung. Entsprechend wäre dort mit einer Pause im neuen Aufwärtstrend zu rechnen. Allerdings könnte es zuvor noch zu einer kurzen Übertreibung nach oben kommen, denn bei rund 24.500 Punkten wartet noch ein Abwärtsgap auf seine Schließung. Sollte sich der Dow dagegen ohne eine weitere Korrektur nachhaltig über 24.332 Punkten etablieren können, wäre sogar das Erreichen des Folgeziels bei 24.950 bis 24.990 Punkten im laufenden Monat noch möglich.

Prallt der Index dagegen heute von der 24.057 Punkte-Marke nach unten ab, könnten die nächsten Angriffe schon bei 23.800 und 23.713 Punkten starten. Erst darunter wäre mit einer deutlicheren Korrektur bis 23.471 Punkte zu rechnen. Und erst unterhalb von 23.164 / 23.135 Punkten hätten die Bullen die Chance auf die direkte Fortsetzung des kurzfristigen Aufwärtstrends vergeben. Dann dürften sich die Bären auf einen vorübergehenden Abverkauf bis 22.719 und 22.639 Punkte freuen.

DOW-JONES-INDEX-An-der-entscheidenden-Hürde-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-2
Dow Jones Chartanalyse (2-Stunden-Chart)