• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 29.263,48 $

Anfang November brach der Dow Jones im Rahmen einer Ende Oktober begonnenen Kaufwelle über das bisherige Allzeithoch bei 29.568 Punkten aus. Zuvor hatte der Index den Aufwärtstrend der letzten Monate durch die Verteidigung der Unterstützung bei 25.637 Punkten wiederaufgenommen und damit eine dreiteilige Korrekturphase abgeschlossen. Der massive Kaufimpuls trieb den Index über die Hürden bei 29.199 und 29.568 Punkten an und führte zuletzt auf die neue Höchstmarke bei 29.964 Punkten. Hier startete eine leichte Korrektur, die in dieser Woche auf den Support bei 29.199 Punkten treffen dürfte.

Korrektur bis 28.600 Punkte unproblematisch

Die Bullen haben mit dem Anstieg der letzten Wochen die Weichen für eine weitere Kaufwelle gestellt. Allerdings dürfen sie jetzt auch nicht nachlassen, denn bereits ein Rückfall unter 29.199 Punkte könnte zu einer deutlichen Verkaufswelle bis 28.600 Punkte führen. Auf Höhe der früheren Abwärtstrendlinie könnte jedoch schon der nächste Anstieg einsetzen. Sollte dieser über 29.568 Punkten führen, wäre ein Angriff auf das Rekordhoch die Folge. Bricht der Dow Jones darüber aus, käme es zu einer Rallyausweitung bis 30.400 Punkte und darüber bereits bis 31.300 Punkte.

Abgaben unter 28.600 Punkte würden dagegen für eine Verlängerung der Korrektur bis an die Unterstützung bei 28.169 Punkten sprechen. Kann der Wert dort nicht nach Norden drehen, wäre ein erstes Verkaufssignal aktiviert und mit Abgaben bis 26.143 Punkte zu rechnen.

DOW-JONES-Startrampe-oder-Stopschild-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Dow Jones Chartanalyse (Tageschart)