• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 17.502,59 Pkt

(Markt-)Technische Analyse des Dow Jones Index innerhalb der Handelswoche 12.2016 

DOW-Kleinerer-Bewegungsschub-voraus-Chartanalyse-Jens-Chrzanowski-GodmodeTrader.de-1

In der übergeordneten großen Trendlage ist der Dow-Jones nach wie vor trendlos (hier nicht eingezeichnet). Der seit mehreren Wochen anhaltende und weit in seiner Bewegungsphase stehende Aufwärtstrend (siehe in beiden Charts den kobaltblauen diagonalen Linienverlauf) scheint endlich in eine Korrektur überzugehen und hat bei der 17650 ein Zwischenhoch im Markt zurücklassen.

Für die benannte Trendgröße ist eine solche „Minikorrektur" nicht aussagekräftig genug, um nach Long-Einstiegen zu suchen. Für eher kurzfristige (Day-)Trader zeigt sich jedoch auf dem Tages-Chart eine interessante Konstellation, die durchaus das eine oder andere Long-Engagement rechtfertigt.

Anhand der gestrichelten Pfeillinienverläufe erkennen Sie beispielhaft denkbare Verlaufsformen, wie sie dieser Markt in den nächsten Tagen annehmen könnte.

Der angezeigte Trendgrößenverlauf verdeutlicht den extrem ausgedehnten Bewegungsast des Aufwärtstrends. Die kleinere Trendgröße besteht ebenfalls aus einem völlig intakten Aufwärtstrend der in den letzten Tagen in eine Korrektur übergegangen ist, die zum Handelsschluss durch ein (in diesem Zusammenhang „kleineres") Umkehrsignal in Richtung besagten Trends beendet scheint.

Es besteht eine gute Wahrscheinlichkeit für zumindest kurzfristig steigende Kurse bis zur 17.650 oder darüber hinaus (18.000er-Marke). Dieses Szenario hat solange Gültigkeit wie die 17.400 nicht unterschritten wird (siehe oberes rotes Ausrufungszeichen).

Aufgrund des ausgedehnten Bewegungsastes des übergeordneten Trends ist jederzeit mit dem Einsetzen einer größeren Korrektur zu rechnen, die sich im Bereich der 17.000er-Marke möglichst fangen und wieder nach Norden eindrehen sollte. Rutschen die Kurse unter die 17.000 so bleibt ein bullishes Szenario solange intakt wie die 15.500 (siehe unteres rotes Ausrufungszeichen) nicht unterschritten oder entsprechende deutliche Abwärtstrendsignale ausgeformt werden.

DOW-Kleinerer-Bewegungsschub-voraus-Chartanalyse-Jens-Chrzanowski-GodmodeTrader.de-2

Zusammenfassung wichtiger Preismarken im Dow-Jones:

  • 18.000 große chart-technische Marke/Stützung und Widerstand
  • 17.650 aktuelles Hoch Aufwärtstrendbewegung/Pkt. 2 kleiner Trend
  • 17.400 aktuelles (Zwischen?)-Tief kleine Korrektur
  • 17.000 große chart-technische Marke/Stützung und Widerstand
  • 16.500 Hoch des Aufwärtstrends auf Tages-Basis/Pkt. 2 
  • 16.000 große chart-technische Marke/Stützung und Widerstand
  • 15.500 Tief des Aufwärtstrends auf Tages-Basis/Pkt. 3 
  • 15.450 Punkt 1 des neuen Aufwärtstrends/letztes Tief des abgelösten Abwärtstrends

Beachten Sie bitte folgende Veröffentlichungstermine wichtiger (d.h. marktbewegende, große Nachrichten) Wirtschaftsnachrichten für den US-Amerikanischen Raum. Datum, Uhrzeit sowie der einzelne Termin selbst können kurzfristigen Änderungen und Ergänzungen unterworfen sein. Bitte aktualisieren Sie Ihren Terminüberblick deshalb eigenständig und regelmäßig.

Achtung – am 27.03.2016 wird in Deutschland auf Sommerzeit umgestellt. Somit entfällt der derzeitige „verkürzte" Zeitunterschied zu den USA. Die unten stehenden Termine berücksichtigen diesen Umstand. Bitte überprüfen Sie jedoch auch hier nochmals die jeweilige Gültigkeit.

  • Montag, den 28.03.2016 
    – 16.00 Uhr schwebende Wohnungsverkäufe USA
  • Dienstag, den 29.03.2016 
    – 16.00 Uhr CB Verbrauchervertrauen USA
  • Mittwoch, den 30.03.2016 
    – 16.30 Uhr Erdöl-Lagerbestand USA
  • Freitag, den 01.04.2016 
    – 14.30 Uhr Non-farm Gehaltsabrechnungen
    – 14.30 Uhr Arbeitslosenquote USA
    – 16.00 Uhr Einkaufsmanagerindex USA

Achten Sie auf die „non-farm-payrolls"! Erratische Kursbewegungen sind bei diesen Nachrichten fast immer zu erwarten. Offene Positionen sollten abgesichert werden.

Das nächste Live-Trading-Webinar bei Admiral Markets findet am Dienstag, den 29.03.2016 um 15.00 Uhr statt. Ich freue mich auf Ihre Fachfragen und Wunschmärkte und natürlich auf den einen oder anderen Trade, sofern passende Setups vorhanden sind.

Für Ihr Trading wünsche ich Ihnen viel Erfolg und hoffe, dass Sie die kommenden Osterfeiertage für sich und Ihre Familie nutzen um auch abseits von „Chart&Co." Ihre Zeit genießen zu können.

NEUE tägliche Webinarreihe: Punkt 10 - Jeden Tag ein Trade! Jetzt täglich um 10 Uhr kurz und prägnant einem Daytrader beim „Trade des Tages" zuschauen. 5 Tage – 5 Trader, jeder mit seinem eigenen Stil. Vom Auffinden der Trading-Idee bis zum Trade-Management und der Analyse der vorherigen Trades, sowie IHRE Fragen, live im neuen Webinar. Hier tradet Deutschland! Hier anmelden.

Der beste MetaTrader aller Zeiten: nutzen Sie die spezielle MT4 Supreme Version von Admiral Markets UK und erhalten NEUE sinnvolle Zusatzfeatures: Order History, Pivot- und Renko-Charts, TagesHoch/Tief, Multiple Stops mit Time Stops & Teilschließungs-Stops direkt im Chart gemanagt, und vieles mehr! Kostenlos für Demo- und Livekonten, mehr hier.

DISCLAIMER: http://www.admiralmarkets.de/risikohinweis
Quellen: Eigenanalyse, diese Analyse wurde im Auftrag von Admiral Markets von Jochen Schmidt erstellt, genutzt wurden die Charts vom MetaTrader 4.