Die Drägerwerk-Aktie bildete im Februar 2016 ein Tief bei 51,12 EUR aus. Danach startete eine Bodenbildung in Form eines Doppelbodens. Ein erster Ausbruchsversuch über die Nackenlinie bei 66,20 EUR führte zwar zu einem Hoch bei 68,81 EUR, aber danach setzte eine Konsolidierung in einem bullischen Keil ein. Aus diesem Keil bricht die Aktie im heutigen Handel nach oben aus. Allerdings notiert sie noch unter der Nackenlinie bei 66,20 EUR.

Der Ausbruch aus dem Keil ist ein bullisches Zeichen. Noch ist der Weg nach oben aber nicht frei. Sollte sich Drägerwerk über 66,20 EUR etablieren, wäre dies aber wahrscheinlich der Fall. Eine Rally in Richtung 73,76-74,58 und später sogar 85,73 EUR wäre dann möglich. Sollte der aktuelle Rallyversuch aber scheitern, müsste mit einem erneuten Rückfall in Richtung 51,12 EUR gerechnet werden.

DRÄGERWERK-Chance-auf-Rally-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
drägerwerk

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2020 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage