Es ist unschwer zu erkennen, wer in der Drägerwerk-Aktie auf mittelfristiger Ebene das Sagen hat. Trotz der jüngsten Erholungsgewinne kann auf Seiten der Investoren leider immer noch keine Entwarnung gegeben werden. In diesem Umfeld dürfte Investoren aber auch die aktuelle Stabilisierung recht sein.

Auf die Möglichkeit einer solchen wurde am 31. Mai hingewiesen (Ende des Ausverkaufs?). Auch auf die Möglichkeit eines weiteren Bewegungsschubs wurden Godmode-Pro-Leser aufmerksam gemacht (siehe hier). Damit hält sich die Aktie an den ihr angedachten Plan. Investoren können durch-, aber noch nicht aufatmen. Die Widerstände bis hin zu fast 80 EUR sind kaum zu übersehen. Kurzfristige Rücksetzer und Gewinnmitnahmen dürfen dementsprechend nicht überraschen. Kommt es sogar zur Ausbildung einer vollständigen Topformation, würde sogar das kurzfristige Chartbild wieder bärisch daher kommen.

Wenn Sie sich für Trading-Know-how im Allgemeinen und kurzfristigen Handel im Speziellen interessieren sind Sie bei mir genau richtig. Folgen Sie mir auf Guidants!

DRÄGERWERK-Erholung-schreitet-voran-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Drägerwerk AG Aktie