Auch wenn die Masse der deutschen Aktien aus den drei großen Indizes heute im Minus liegt – aktuell steht es 96 Verlierer, 13 Gewinner und ein Unentschlossener – zeigt sich die Drägerwerk Aktie relativ stark. Damit kann die Erholung seit dem Tief bei 63,88 Euro in der Woche vom 14. Juli weiter fortgesetzt werden. Dies stimmt zumindest kurzfristig durchaus bullisch, denn im Rahmen der Aufwärtsbewegung wären weitere Gewinne bis auf knapp 74 und 78,55 Euro in den nächsten Wochen noch möglich.

Diese bullischen Aussichten sollten jedoch nicht ohne Einordnung ins große Bild stehen bleiben, denn das würde die Lage zu bullisch darstellen. Wir sprechen bei den potentiellen Gewinnchancen lediglich von einer Erholung im Abwärtstrend. Insofern sollte das Kursgeschehen an den Zielbereich genau verfolgt werden, denn eine Rückkehr der Bären und damit ein nochmaliger Rutsch bis auf 69,10 – 60 Euro und tiefer könnte dort eingeleitet werden. Ein Rückfall unter 68,24 Euro in dieser Woche würde das Szenario sogar direkt einleiten, wird aktuell aber nicht präferiert.

DRÄGERWERK-Käufer-lassen-sich-heute-nicht-beirren-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Drägerwerk