• 1&1 Drillisch AG - Kürzel: DRI - ISIN: DE0005545503
    Börse: XETRA / Kursstand: 20,260 €

Die Drillisch-Aktie markierte im Januar 2018 ein Allzeithoch bei 72,35 EUR. Seitdem fällt die Aktie massiv ab. Dabei wurden mehrere, teilweise durchaus aussichtsreiche Rallyversuch frühzeitig abgebrochen. Am 15. August 2019 fiel der Wert auf ein Tief bei 21,16 EUR zurück. Am 27. Januar 2020 kam es zu einem erfolgreichen Test dieses Tiefs. Aber am 28. Februar bot diese Marke keinen halt mehr. Die Aktie fiel auf ein Tief bei 18,88 EUR. Von dort aus erholt sie sich aktuell und ist heute mit Abstand der größte Gewinner im TecDAX. Ein neues Kaufsignal entsteht dadurch allerdings bisher nicht.

Bald wieder abwärts?

Das Chartbild der Drillisch-Aktie wirkt schwer angeschlagen. Kurzfristig kann die Erholung zwar noch zu einem Anstieg in Richtung 21,16 EUR führen, aber Gewinne deutlich darüber hinaus erscheinen aktuell nicht sehr wahrscheinlich. Anschließend könnte es zu einem Abverkauf in Richtung 15,50 EUR kommen. Erst ein stabiler Ausbruch über 21,16 EUR würde zu einer Verbesserung des Chartbildes führen. In diesem Fall wäre eine Erholung in Richtung 27,00-27,18 EUR möglich.

Zusätzlich lesenswert:

KNORR BREMSE - Es hätte so schön werden können!

US-Ausblick - Eigentlich war das andersherum gedacht

Dieser Smallcap bleibt interessant

DRILLISCH-Bullen-haben-nichts-zu-Lachen-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Drillisch