• 1&1 Drillisch AG - Kürzel: DRI - ISIN: DE0005545503
    Börse: XETRA / Kursstand: 52,000 €

Die Drillisch-Aktie markierte am 09. Januar 2018 ihr aktuelles Allzeithoch bei 72,35 EUR. Anschließend kam es zu einem deutlichen Rückgang. Die Aktie fiel auf ein Tief bei 53,65 EUR. Sie erholte sich von diesem Tief aus zwar, scheiterte aber am Widerstand bei 64,70 EUR. In den letzten Tagen stand die Aktie deutlich unter Druck. Gestern kam es nach einer Eröffnung mit einem Abwärtsgap zwischen 57,20 und 55,80 EUR zu einem Abverkauf auf ein neues Tief in der Abwärtsbewegung seit Januar 2018. Drillisch büßte 9,09 % ein und war damit der größte Verlierer im TecDAX. Ein Abstufung der Commerzbank von Bay auf Hold verbunden mit einer Senkung des Kursziels von 66 EUR auf 60 EUR belastete gestern.

Mit diesem Einbruch von gestern gab es ein weiteres Verkaufssignal in der Drillisch-Aktie. Zwar mag es zunächst zu einer Erholung in Richtung 53,65 – 54,20 EUR kommen, aber danach sollte die Aktie in Richtung 49,60 bis ca. 48,50 EUR abfallen. Ein Anstieg über 54,20 EUR hinaus würde die Chance zu einer Erholung in Richtung 58,20 EUR eröffnen.#

DRILLISCH-Kurseinbruch-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Drillisch