• Dürr AG - Kürzel: DUE - ISIN: DE0005565204
    Börse: XETRA / Kursstand: 16,675 €

Die Analysen in den letzten Wochen ähneln sich sehr, da sich bei nahezu allen Wertpapieren ein ähnlicher Kursverlauf ergibt. Bei einigen Werten jedoch wurden im Laufe der Jahre durch Korrekturen, Seitwärtsbewegung, Ausbildung von Widerständen und Konsolidierungen Unterstützungen ausgebildet, die nun im besten Fall als Sprungbrett genutzt werden könnten. Dem ist nicht so bei dem Anteilsschein von Dürr. Durch die steile Rally seit 2009 bildete der Wert keine überzeugenden Supports aus, auf die jetzt zurückgegriffen werden könnte.

In den letzten Analysen (Analyse 1 | Analyse 2) wurde auf die Bildung einer Schulter-Kopf-Schulter Formation im Chart hingewiesen. Zwar konnte diese noch kurzzeitig nach den Quartalszahlen abgewehrt werden, doch Corona brachte die Bären mit voller Wucht zurück aufs Börsenparkett. Selbst die in den beiden Betrachtungen genannte Zielzone bei 20,76 EUR wurde ohne Probleme zerschmettert. Seitdem hat sich am Kräfteverhältnis nicht viel verändert.

Kursziel 10 EUR?

Momentan muss diese Frage mit einem 'Ja' beantwortet werden. Auch der EMA200 wurde bereits unterschritten, so dass dieser ebenfalls als mögliche Unterstützung wegfällt. Daher liegt die nächste Auffangzone tatsächlich erst bei knapp 10 EUR. Selbst vermehrte Kursgewinne in den nächsten Tagen würden das Chartbild nicht aufhellen, eher im Gegenteil.

DÜRR-Enormes-Shortpotenzial-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Dürr-Aktie Monatsansicht

Bullische Gegenbewegung als Short-Chance

Würden in den nächsten Tagen verstärkt die Käufer zur Tat schreiten, wäre dies die ideale Gelegenheit für einen Shorteinstieg. Erreich die Aktie knapp 20 EUR, könnte hier ein Trade eröffnet werden. Der Stop-Loss könnte dann bei 21,50-22,00 EUR platziert werden.

Würden diese Kursgewinne jedoch gänzlich ausbleiben, befindet sich der Wert weiterhin im freien Fall. Das erste Kursziel ist wie bereits geschildert knapp 10 EUR. Danach wäre 8,75 EUR der nächste Supportbereich.

DÜRR-Enormes-Shortpotenzial-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-2
Dürr-Aktie

Weitere interessante Artikel:

SAP - War es das schon?

H&M - Rekordtief nur eine Frage der Zeit?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht es zu meinem persönlichen Stream.