• Dürr AG - Kürzel: DUE - ISIN: DE0005565204
    Börse: XETRA / Kursstand: 29,600 €

In zwei Erholungswellen erreichte die Dürr-Aktie die alten Sommertiefs, von wo aus sie wieder nach unten abkippt. Die Auflösung der bärischen Flagge brachte bislang keine Dynamik nach unten, der Wert stabilisiert sich unterhalb des EMA50. Prinzipiell könnte innerhalb des übergeordneten Abwärtstrends eine weitere Verkaufswelle folgen, wenn die Dezembertiefs nachhaltig unterschritten werden.

WERBUNG

Fällt die Aktie per Tagesschlusskurs unter 29,15 EUR, könnten Abgaben zum Jahrestief bei 27,30 und darunter zu den Tiefs aus 2014 und 2016 bei 24,54 - 24,76 EUR folgen. Werden auch diese Tiefs direkt oder nach einer Erholung durchbrochen, drohen weitere Abgaben bis 22,00 und 19,00 - 19,20 EUR.

Eine Rückkehr über den EMA50 per Tagesschluss würde nochmals Erholungspotenzial bis 35,07 - 35,78 oder 36,91 EUR bringen. Erst ein nachhaltiger Anstieg über 37,00 EUR würde das mittelfristige Chartbild entscheidend aufhellen und eine größere Kurserholung in Richtung 40,50 sowie 43,06 und später ggf. 49,50 - 50,00 EUR ermöglichen.

DÜRR-Schwache-Muster-zum-Jahresstart-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Dürr AG