• E.ON SE - Kürzel: EOAN - ISIN: DE000ENAG999
    Börse: XETRA / Kursstand: 9,582 €

Seit Ende 2017 befindet sich die Aktie von E.on in einer breiten Tradingrange, deren Oberseite bei 10,81 EUR nur einmal - nämlich im Februar dieses Jahres - überschritten werden konnte, um gleich darauf nach einem Hoch bei 11,56 EUR in die Gegenrichtung durchbrochen zu werden. An das Widerstandsniveau bei 10,81 EUR war der Wert Ende Juli im Rahmen der mittelfristigen Erholung nach dem Corona-Crash erneut gestiegen und wieder gescheitert. Seither befindet sich der Wert in einer Abwärtsbewegung, die übergeordnet betrachtet durch eine bärische Schulter-Kopf-Schulter-Formation eingeleitet wurde.

Mit dem Bruch der Unterstützung bei 9,71 EUR wurde sie Mitte September auch aktiviert und das Verkaufssignal durch einen Einbruch an den Support bei 9,40 EUR bestätigt. Seither lief der schwache Rücklauf an die Ausbruchsmarke und eine kurzfristige Aufwärtstrendlinie, der im Bereich von 9,85 EUR abebbte.


NEU: Hebelzertifikate auf E.on direkt im Chart von E.on traden. Mit dem KO-Zertifikate-Modus von Guidants Chart-Trading.

Eine ausführliche Anleitung zum (Hebelprodukt-)Handel aus dem Chart finden Sie auch hier.


Wenige tragfähige Unterstützungen

Bei einem Bruch des Zwischentiefs bei 9,50 EUR könnte der Abwärtstrend wieder mit voller Wucht zuschlagen und die Aktie von E.on unter den Support bei 9,40 EUR drücken. Im Bereich von 9,10 EUR könnte es dann zwar zu einer Erholung kommen, mittelfristig wäre aber mit einem Abtauchen an die Unterstützung bei 8,82 EUR zu rechnen, ehe sich eine tragfähige Erholung entwickeln kann. Darunter könnte nur die 8,32 EUR-Marke einen Einbruch bis 7,87 EUR aufhalten.

Derzeit würde erst ein Ausbruch über 9,86 EUR auf Tagesschlusskursbasis ein kleines Kaufsignal generieren und kurzfristige Zugewinne bis 10,11 und 10,26 EUR ermöglichen. Spätestens dort dürfte sich aber der intakte Abwärtstrend fortsetzen.

E-ON-Abwärtstrend-vor-der-Fortsetzung-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
E.ON Chartanalyse (Tageschart)

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Aktien und den großen Indizes.

Neu: Als neues Mitglied von Guidants PROmax versorge ich Sie mit Tradingsetups, Investmentideen und bin Teil des Teams, das unser mittelfristiges Depot betreut. Wir freuen uns auf Sie!