• E.ON SE - Kürzel: EOAN - ISIN: DE000ENAG999
    Börse: XETRA / Kursstand: 10,330 €

Bis Mitte Mai befand sich die Aktie von E.on in einer beeindruckenden Rallyphase, die sie mit hohem Tempo an das Hoch aus dem Juli des Vorjahres antrieb. Der steile Anstieg ab März wurde erst an der Widerstands- und Kurszielzone von 10,72 bis 10,81 EUR gestoppt und die Aktie von E.on anschließend an die Unterstützung bei 9,71 EUR gedrückt. Mit dem Bruch des Kreuzwiderstands bei 9,99 EUR zündeten die Bullen bei der Aktie aber wie erwartet eine weitere Rallystufe und kaufen sie schon heute über den Widerstand bei 10,26 EUR.

Unterseite ist gut abgesichert

Das Aufwärtsgap von heute könnte im Laufe der nächsten Stunden oder Tage geschlossen werden, aber für den Fortbestand des Anstiegs wäre dies ohne größere Bedeutung. Erst bei einem Unterschreiten der Unterstützung bei 9,99 EUR wäre die Kaufwelle gestoppt und der nächste Test der 9,71 EUR-Marke die Folge.

Erstes Ziel: Das Jahreshoch

Zunächst dürfte der Wert aber das Abwärtsgap vom Mai schließen und im Anschluss an das Verlaufshoch bei 10,71 EUR steigen. Wird später auch die Hürde bei 10,81 EUR überschritten, könnte der Aufwärtstrend mittelfristig schon bis 11,56 EUR, das Hoch aus dem Januar 2020, führen.

Charttechnisches Fazit: Mit dem Anstieg über 10,26 EUR wurde bei der E.on-Aktie Aufwärtspotenzial bis 10,81 EUR generiert. Die Chance auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends seit März ist da und könnte mittelfristig sogar bis 11,56 EUR führen.

E-ON-Aktie-heute-mit-bullischem-Ausbruch-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
E.ON SE

Kurzfristiges Derivate-Trading von DAX und weiteren Indizes sowie kurz- und mittelfristiger Handel von Aktien.

Rocco Gräfe verschafft Ihnen einen Informationsvorsprung durch das vorbörsliche Webinar "Rocco Gräfe Tagesbriefing" und ein Wochenbriefing. Zusätzlich aktiver Austausch mit Rocco Gräfe und der Trading-Service-Community in Webinaren und auf Guidants.

Jetzt abonnieren