• E.ON SE - Kürzel: EOAN - ISIN: DE000ENAG999
    Börse: XETRA / Kursstand: 9,222 €

Der Energieversorger aus dem DAX kam heute mit Quartalszahlen und diese konnten sich durchaus sehen lassen:
E.ON erzielt im 1. Quartal einen Umsatz von €17,7 Mrd (VJ: €9,1 Mrd), ein Ebit (bereinigt) von €1,5 Mrd (VJ: €1,2 Mrd), ein Nettoergebnis von -€327 (VJ: €387 Mio) und ein bereinigtes Nettoergebnis von €691 Mio (VJ: €650 Mio). Ausblick für 2020 bestätigt. E.ON will zusätzlich €500 Mio für Infrastruktur investieren; Belastung durch Coronavirus-Pandemie für 2020 im hohen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich erwartet. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Wie ist die charttechnische Situation einzuschätzen?

Das in der jüngsten GodmodePRO-Analyse skizzierte bullische Szenario war hervorragend aufgegangen. Im Vorfeld der Quartalszahlen konsolidierte die Aktie dann in einer vergleichsweise engen Handelsspanne unterhalb des EMA50 im Tageschart.

Nach den Quartalszahlen gehört die Aktie heute Vormittag bislang zu den stärksten 3 Titeln im DAX30 und kann intraday über den EMA50 im Tageschart ansteigen. Mit dem EMA200 wartet allerdings bei 9,40 EUR schon das nächste wichtige Widerstandslevel.

Gelingt es den Käufern, auch diese Hürde zu überwinden, wäre aus technischer Sicht der Weg frei Richtung 9,80 bis 10,20 EUR. Unter 9,00 EUR sollte die Aktie nun allerdings nicht mehr abrutschen.

Trading-Signale, Trading-Empfehlungen, Trading-Ideen: Im CFD Index Trader liefert Ihnen Rocco Gräfe alles, was Sie für das aktive DAX-Trading mit CFDs benötigen. Jetzt CFD Index Trader abonnieren

E-ON-Aktie-nach-Quartalszahlen-gefragt-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
E.ON Aktie (Chartanalyse Tageschart)