• E.ON SE - Kürzel: EOAN - ISIN: DE000ENAG999
    Börse: XETRA / Kursstand: 10,620 €

Die E.ON-Aktie gehörte in den letzten Monaten zu den starken Aktien am deutschen Aktienmarkt. Am 15. August 2019 fiel sie auf ein Tief bei 8,08 EUR zurück. Danach drehte der Wert nach oben. Am 17. Januar 2020 gelang der Ausbruch aus einer Konsolidierungsbewegung, die nach dem Hoch im November 2017 bei 10,81 EUR eingesetzt hatte. Anschließend kletterte die Versorgeraktie bis auf ein Hoch bei 11,56 EUR.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 12 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Dort setzten am 19. Februar Gewinnmitnahmen ein. Nach einem Tief bei 10,25 EUR kam es in der letzten Woche zu einem Rallyversuch. Dieser führte allerdings „nur“ zu einem Anstieg auf 11,27 EUR. Seitdem steht der Wert wieder unter Druck und wird heute mit einem großen Abwärtsgap eröffnen. Vorbörslich wird die Aktie bei 9,60 EUR getaxt. Damit notiert sie aktuell deutlich unter dem Unterstützungsbereich zwischen 10,02 und 9,95 EUR. Dieser Bereich ist von zentraler Bedeutung. Denn ein Rückfall auf diesen Bereich könnte noch als Pullback an die große Konsolidierungsformation gewertet werden.

Land unter?

Sollte sich die E.ON-Aktie auf dem vorbörslichen Niveau etablieren, dann würde sich das Chartbild deutlich verschlechtern. Zwar wäre dann kurzfristig eine Erholung in Richtung 9,95-10,02 EUR möglich, aber anschließend würde eine Abwärtsbewegung in Richtung 8,08 EUR drohen. Sollte die E.ON-Aktie aber wieder stabil über 10,02 EUR zurückkehren, dann bestünde die Chance auf eine Wiederaufnahme der Rally und einen mittelfristigen Anstieg auf 11,56 und später sogar ca. 14,00 EUR.

Zusätzlich lesenswert:

BAYER - Bodenbildung gescheitert

DAX - Panikmodus! Über 1.000 Punkte Abschlag

E-ON-Das-wird-jetzt-wichtig-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
E.ON