• E.ON SE - Kürzel: EOAN - ISIN: DE000ENAG999
    Börse: XETRA / Kursstand: 9,300 €

Die E.ON-Aktie befindet sich seit November 2016 nach einem Tief bei 5,99 EUR in einer Aufwärtsbewegung. Im Rahmen dieser Bewegung versuchte die Aktie im Februar 2020 einen großen Boden abzuschließen.

Widerstände: 9,45 + 9,90 + 10,48 + 10,81

Unterstützungen: 9,21 + 8,82 + 8,70

Allerdings scheiterte sie an der Nackenlinie und fiel danach auf 7,60 EUR zurück. Zwar erholte sich der Wert ab März 2020 bis auf 10,81 EUR. Allerdings bildete er danach eine kleine Topformation in Form einer SKS aus. Bereits am 14. Februar fiel die Aktie unter die Nackenlinie ab. Seit dem Bruch des EMA 200 vom Freitag steht sie unter größerem Verkaufsdruck.

Wo bieten sich Shortchancen?

Das Chartbild der E.ON-Aktie macht keinen guten Eindruck. Zwar kann es kurzfristig zu einer Erholung in Richtung 9,45 EUR oder sogar 9,90 EUR kommen, aber anschließend droht eine weitere Verkaufswelle in Richtung 8,70 EUR. Damit sich das Chartbild deutlich verbessert, müsste die Aktie stabil über 9,90 EUR ausbrechen. Gelingt dies, dann wäre Platz für einen weitere Anstieg in Richtung 10,81 EUR.

E-ON-Im-Bärenland-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
E.ON

E-ON-Im-Bärenland-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-2

Tipp: Als Godmode PLUS -Kunde sollten Sie auch Guidants PROmax testen. Es gibt dort tägliche Tradinganregungen, direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream, den Aktien-Screener und Godmode PLUS inclusive. Analysen aus Godmode PLUS werden auch als Basis für Trades in den drei Musterdepots genutzt. Jetzt das neue PROmax abonnieren!

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2020 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage