• E.ON SE - Kürzel: EOAN - ISIN: DE000ENAG999
    Börse: XETRA / Kursstand: 9,380 €

Das Fazit der jüngsten Betrachtung (Pfeil türkis im Chart unten) vom Dienstag der vergangenen Woche ("E.ON - SKS-Formation dominiert das Bild") lautete wie folgt: "So lange den Käufern nun kein schneller Rebound zurück über 9,75 EUR (Tagesschluss!) gelingt, ist der Weg des geringsten Wiederstands kurzfristig weiter südwärts in den Bereich um 8,75 EUR. Kaufsignale entstehen eigentlich erst wieder oberhalb von 9,75 EUR, bis dahin dominieren die Abwärtsrisiken aus technischer Sicht."

Kursziel erreicht

Kurz nach der Analyse fing der DAX-Wert stark an zu fallen. Erst an der genannten Zielmarke auf der Unterseite bei 8,75 EUR konnte sich die Aktie wieder stabilisieren.

Ausgehend von dieser wichtigen Chartunterstützung legte die Aktie in den vergangenen Handelstagen schon wieder kräftig zu. Der Bereich um 9,50 bis 9,70 EUR (u.a. EMA50 und EMA200 im Tageschart) fungiert nun als kurzfristig relevante Widerstandszone auf der Oberseite. Gelingt den Bullen ein Anstieg über diese Zone, würden sogar neue Kaufsignale Richtung 10,50 EUR entstehen.

Wertpapierhandel – unabhängig und sicher: Handeln Sie jetzt direkt über Guidants!

E-ON-Unterstützung-als-Sprungbrett-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
E.ON Aktie (Chartanalyse Tageschart)