Das Internetauktionshaus eBay Inc. überraschte in der Nachbörse mit einem starken Zwischenergebnis und einem positiven Ausblick.

Der Gewinn konnte um 53% gesteigert werden und übertraf die Analystenschätzungen. Ein starkes Geschäft in den zwei Schlüsselmärkten Deutschland und USA zeichnet lt. Ebay verantwortlich für diesen Umsatzsprung. Im laufenden Quartal soll den Prognosen nach zudem ein höher als erwarteter Gewinn und Umsatz ausgewiesen werden.

Wie das kalifornische Unternehmen am Mittwoch weiter mitteilte, lag der Reingewinn im zweiten Quartal bei $291.6 Mio. oder 21 cents je Aktie nach $190.4 Mio. oder 14 cents je Aktie im Vorjahr. Vor Einmaleffekten („pro forma“) lag der Gewinn je Aktie bei 22 cents. Der Umsatz wuchs um 40% auf $1.09 Mrd.

Die von Thomson Financial im Vorfeld ermittelten durchschnittlichen Analystenschätzungen lagen bei einem Gewinn je Aktie von 18 cents.

„eBay erzielte ein bemerkenswertes Ergebnis im zweiten Quartal“, so eBay-Vorstandschefin Meg Whitman. „Exzellentes Momentum in den USA und Deutschland, wie auch PayPal, sorgten für einen beeindruckenden Sprung bei Umsatz und Gewinn.“

eBay erhöht seine Prognose für den „pro forma“ Gewinn je Aktie im Geschäftsjahr 2005 von $0.76 - $0.78 auf $0.82 - $0.83. Im dritten Quartal rechnet das Unternehmen mit einem Gewinn je Aktie von $0.19. Der Umsatz soll im Geschäftsjahr zwischen $4.340 - $4.410 Mrd. liegen, im dritten Quartal zwischen $1.045 - $1.070 Mrd.

Die eBay-Aktie steigt nachbörslich um 11.99% auf $39.05.

Weitere umfassende zeitnahe Nachrichten auf http://www.boerse-go.de

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2021 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader/Guidants". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung.Hier geht´s zur Umfrage