• Eckert & Ziegler AG - Kürzel: EUZ - ISIN: DE0005659700
    Börse: XETRA / Kursstand: 150,000 €

Die Eckert & Ziegler Gruppe gehört zu den weltweit größten Herstellern für radioaktive Komponenten für medizinische, wissenschaftliche und messtechnische Zwecke. Vorrangig konzentriert sich das Unternehmen auf die Entwicklung von Strahlungstechnologien für den Einsatz als Krebs- und Herzheilmittel, wie auch die die nuklearmedizinische Bildgebung. Die letzten Quartalszahlen vom 22. Juli fielen gut aus. Das Unternehmen erhöhte darauf hin auch die Gewinnprognose von 3,5 EUR auf 4,00 EUR je Aktie.

Kurzer Blick auf die Fundamentaldaten:

Eckert & Ziegler verdient seit vielen Jahren Geld. Das letzte Verlustjahr ist das Jahr 2003. Im Jahr 2009 gab es einen außerordentlichen hohen Gewinn von 3,58 EUR. Diesem näherte sich das Unternehmen zuletzt wieder an. Laut den aktuellen Schätzungen soll er in 2019 erstmals mit 3,66 EUR übertroffen werden. Für 2020 wird aktuell ein Gewinn von 4,01 EUR je Aktie erwartet. Auf Basis des aktuellen Kurses von 149,80 EUR ergibt sich damit ein 2020er KGV von 37,35.

ECKERT-ZIEGLER-Da-bekommt-man-Höhenangst-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1

Der Umsatz zieht seit vielen Jahren an. Es gab zwar kleiner Umsatzrückgänge in den letzten 20 Jahren, aber die Tendenz zeigt steil nach oben. Die Umsatzschätzungen für 2019 und 2020 liegen aktuell bei 178 Mio. EUR und 189,60 EUR.

In 2018 gab es einen deutlichen Anstieg der Dividende um 50 % auf 1,20 EUR. Eine Schätzung für 2019 oder gar 2020 liegt aber nicht vor.

Wie lässt sich das Chartbild interpretieren?

WERBUNG

Eckert & Ziegler befindet sich seit einem Allzeittief bei 2,70 EUR aus dem Dezember 2002 in einer langfristigen Aufwärtsbewegung. Diese ließ sich lange in einem Trendkanal eingrenzen. Im Januar 2019 brach die Aktie mit einer langen weißen Kerze auf einem Niveau von rund 74 EUR aus diesem Kanal nach oben aus. Seitdem zieht der Aktienkurs weiter an. Inzwischen hat sich Eckert & Ziegler in diesem Jahr mehr als verdoppelt. In der letzten Woche gelang der Ausbruch über das bisherige Allzeithoch bei 139,00 EUR, das erst wenige Wochen alt war. Zu Beginn dieser Woche setzt der Wert die Rally fort und ist mit einem Plus von knapp 6 % der größte Gewinner im SDAX.

Wie könnte sich der Aktienkurs weiter entwickeln?

Das Chartbild von Eckert & Ziegler macht einen klar bullischen Eindruck. Die Aktie könnte in den nächsten Wochen noch in Richtung 183 EUR ansteigen. Sollte der Wert allerdings unter 139,00 EUR zurückfallen, könnte es zu einer ausführlicheren Konsolidierung kommen. Ein Rücksetzer an das letzte Zwischenhoch bei 108,00 EUR wäre noch eine Art Minimumkonsolidierung.

Fazit: Schöner Chart, sehr hohe Bewertung

Eckert & Ziegler ist ein reiner Momentumplay. Die Aktie Bewertung mit einer 2020er KGV von 37,35 ist sehr hoch. Und durch das Wachstum nicht wirklich gerechtfertigt. Dem sollte man sich bewusst sein, wenn man sich in der Aktie engagieren will.

ECKERT-ZIEGLER-Da-bekommt-man-Höhenangst-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-2
Eckert & Ziegler AG