Die Aktie von Eckert & Ziegler markierte im Dezember 2019 ein Allzeithoch bei 51,50 EUR. Nach einer kleinen Topbildung kam es im Rahmen des Coronacrash zu einem Rückfall auf 22,52 EUR und damit in die Nähe einer inneren Trendlinie.

Die Trader Ausbildung: Weil auch Trading erlernt werden muss! 16 Wochen Betreuung, Video-Coaching, selbstbestimmtes Lerntempo, 4-wöchige Trading-Phase und Abschlusstest. Nehmen Sie Ihre Trading-Ausbildung jetzt in die Hand! Jetzt abonnieren

Im März 2020 drehte der Wert wieder nach oben. Nach einer schnellen Erholung an den Widerstand bei 36,65 EUR verlangsamte sich das Tempo der Erholung deutlich. In der Spitze notierte der Wert bereits bei 45,80 EUR, setzte danach aber wieder auf 38,26 EUR zurück. Nach einem ersten kleinen Aufwärtsschub ausgehend von diesem Tief kam die Aktie in den letzten 3 Wochen und in dieser nicht wirklich weiter.

Bullen im Vorteil

Das Chartbild der Eckert & Ziegler - Aktie macht einen bullischen Eindruck. In den nächsten Wochen könnte es zu einem Anstieg an das Allzeithoch bei 51,50 EUR kommen. Ein Rückfall auf Wochenschlusskursbasis unter 36,65 EUR wäre aber ein negatives Zeichen. In diesem Fall könnte die Rally ab März komplett ausgelöscht werden.

Zusätzlich lesenswert:

FRAPORT - Die Lage spitzt sich zu!

ZOOM VIDEO - Geht es noch volatiler?

NEW WORK - Mit dem Rücken zur Wand

ECKERT-ZIEGLER-Ist-noch-Aufwärtspotenzial-vorhanden-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Eckert & Ziegler AG

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2020 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage