Die Eckert&Ziegler-Aktie konnte sich seit der letzten Konsolidierungsphase im November/Dezember noch einmal mehr als verdoppeln. Die bullischen Muster entstanden u.a. am EMA50 im Tageschart. Aktuell verläuft diese vielbeachtete Durchschnittslinie bei rund 80,00 EUR. Rückt diese Unterstützungslinie demnächst wieder in den Fokus der Anleger oder hieven die Bullen die Aktie noch über die runde 100,00 EUR-Marke?

Neues Allzeithoch wurde heute abverkauft

Heute erreichte SDAX-Wert bei 97,15 EUR ein neues Allzeithoch. Bereits in den Tagen davor konnte die Eckert&Ziegler-Aktie immer wieder neue Höchststände erreichen, doch neues Aufwärtsmomentum entstand dabei nicht. Heute passiert sogar das komplette Gegenteil und der Wert verliert nach einem neuen Allzeithoch deutlich an Wert. Sollte sich der Kurs bis Handelsschluss nicht wieder deutlich von seinen Tagestiefstständen erholen, würde eine stark bärische Tageskerze entstehen. In diesem Fall dürften größere Gewinnmitnahmen anstehen. Die ideale Korrekturzone liegt natürlich am EMA50 im Tageschart.

Alternativ erfolgt noch ein weiteres Hoch bei rund 100,00 EUR. Ein Tagesschlusskurs deutlich über dieser runden Marke dürfte dann doch noch zu einer Trendbeschleunigung führen.


Fazit: Es wird mit keinem nachhaltigen Ausbruch über der 100,00 EUR-Marke gerechnet. Daher könnte man nach einem Tagesschlusskurs nahe der 94,00 EUR-Marke eine sehr spekulative Short-Position mit Ziel 80,00 EUR aufnehmen.


ECKERT-ZIEGLER-Antizyklischer-Leckerbissen-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
Eckert & Ziegler AG

Live-Trading oder Ausbildung? DAX oder Dow Jones? Handeln mit Anleitung oder auf eigene Faust? Im Trading-Service „CCB – Centre Court Börse“ bekommen Sie alles – und noch viel mehr. Jetzt CCB – Centre Court Börse abonnieren