• SDAX - Kürzel: SDXP - ISIN: DE0009653386
    Börse: XETRA / Kursstand: 10.375,45 Pkt
  • HDAX - Kürzel: HDAX - ISIN: DE0008469016
    Börse: XETRA / Kursstand: 6.187,04 Pkt
  • Scale 30 - Kürzel: 0Q5C - ISIN: DE000A2J0PW5
    Börse: XETRA / Kursstand: 942,37 Pkt
  • Scale All Share - Kürzel: 0O7N - ISIN: DE000A2BLGY6
    Börse: XETRA / Kursstand: 1.108,77 Pkt

Es ist wieder soweit! Vom heutigen Montag bis einschließlich Mittwoch findet in Frankfurt das Eigenkapitalforum statt. Es ist die wichtigste Smallcap-Konferenz des Jahres in Deutschland. Neben vielen Unternehmen als Hauptdarsteller tummeln sich auf diesem Event auch zahlreiche Finanzjournalisten und Investoren, allesamt auf der Suche nach der nächsten "Nebenwerte-Perle". Den zeitlichen Ablaufplan der Unternehmenspräsentationen finden Sie hier.

Guidants-Desktop bietet Screeningmöglichkeit

GodmodeTrader wird daher in den nächsten Tagen verstärkt auch Smallcaps unter die Lupe nehmen. Um Sie einzustimmen, habe ich auf unserer Investment- und Analyseplattform Guidants einen Desktop speziell für das Eigenkapitalforum 2018 erstellt. Auf dem Desktop finden Sie drei Watchlisten, für jeden Tag der Konferenz einen. Diese Watchlisten enthalten auch die jeweiligen Zeiten, wann die Vorstände der Unternehmen vor Journalisten und Investoren präsentieren werden. Gerade für Intraday-Trader ist das wichtig. Es kam in den vergangenen Jahren immer wieder vor, dass nach oder während Präsentationen der Kurs des jeweiligen Unternehmens stark gestiegen ist. Auch haben Sie die Möglichkeit, die Aktien in den Watchlisten zu screenen und zu filtern, nach fundamentalen und/oder technischen Kriterien.

WERBUNG

Es geht aber bei der Konferenz nicht nur um die Präsentationen. In zahlreichen Einzelgesprächen haben Finanzjournalisten und Investoren die Chance, mit dem jeweiligen Management "noch mehr in die Tiefe zu gehen". Anschließend dürften die nächsten vermeintlichen "Hot Stocks" in dem ein oder anderen Börsenmagazin besprochen werden, was für zusätzliche Aufmerksamkeit sorgt.

Aktuell steht sicherlich folgende Frage im Fokus: Sind die Kursabschläge in den vergangenen Monaten vorrangig dem Gesamtmarkt geschuldet oder gibt es unternehmensspezifische Probleme? Noch im Vorjahr musste ich eine Warnung aussprechen, ich zitiere: "Nach der Wahnsinns-Rally bei vielen Nebenwerten sind die Bewertungen im Sektor in den vergangenen zwölf Monaten regelrecht explodiert. Günstige Bewertungen findet man meist nur mehr bei "Problemkindern", Unternehmen mit guten Wachstumsraten werden nicht selten mit KGVs von 30, 40 oder mehr gehandelt. Es ist durchaus eine gewisse Goldgräberstimmung zu spüren."

Dieser Goldgräberstimmung dürfte inzwischen Ernüchterung gefolgt sein. Die Bewertungsbasis vieler Smallcaps ist wieder interessant. Ich bin daher gespannt, welche Impulse die Konferenz liefern kann und wird.